Zeitschrift für Planung, Berechnung und Ausführung
von sanitär-, heizungs- und klimatechnischen Anlagen.
BWT Wassertechnik GmbH

Schell als Top 100 Next Generation Company benannt

Die Schell GmbH & Co. KG hat ihren Hauptsitz in Olpe (Sauerland). Bild: Schell

Schell erhält weitere internationale Anerkennung für seine Sanitärlösungen. Das Experten-Komitee der global agierenden World Future Awards ernennt den Armaturenhersteller zu einer der internationalen Top 100 Next Generation Companies des Jahres 2023. Mit dieser Auszeichnung werden Unternehmen herausgestellt, die sich durch Innovationskraft sowie Exzellenz hervorheben und deren zukunftsweisenden Produkte positiven Einfluss auf die Welt von morgen haben können. Schell wird hierbei nicht zum ersten Mal von den World Future Awards ausgezeichnet. 2023 erhielt das Unternehmen bereits eine Auszeichnung für sein SWS als bestes Wassermanagement-System.

Umweltbewusstes und nachhaltiges Handeln

Die Jury der World Future Awards selektierte 100 Preisträger von einer großen Zahl nominierten Unternehmen aus aller Welt. Dabei sind unterschiedliche Branchen unter den Preisträgern vertreten: von Nahrungsergänzung über AI-Tools und Spendenplattformen bis hin zu Sanitärlösungen.

Von der Entwicklung über die Produktion und Nutzung bis hin zum Recycling – mit dem Cradle-to-Cradle-Ansatz wird bei Schell nach eigenen Angaben Nachhaltigkeit täglich gelebt. Zu einem nachhaltigen Umgang mit Wasser tragen auch die Produkte selbst bei. So können durch den Einsatz von berührungslosen Armaturen bis zu 70 Prozent Wasser eingespart werden. Mit einem gut einregulierten Eckventil lassen sich nach Firmenangaben bis zu 40 Prozent Wasser sparen.

Mehr Komfort und Sicherheit für Nutzer

Mit seinen Produkten trage Schell außerdem zu mehr Komfort und Sicherheit der Nutzer bei. So lassen sich mit elektronischen Armaturen dank berührungsloser oder berührungsarmer Bedienung Schmierinfektionen reduzieren und so die Nutzerhygiene verbessern. Das Wassermanagement-System SWS unterstützt Betreiber von (halb-)öffentlichen Gebäuden mit automatisierten Stagnationsspülungen beim Erhalt der Trinkwasserhygiene. Andere Produkte, wie zum Beispiel Armaturen der Serie Modus, können für Verbrühungsschutz sorgen und sind daher besonders für Kinder und Nutzer mit eingeschränktem Reaktionsvermögen geeignet. 

„Wir freuen uns sehr, dass Schell zu den Top 100 Next Generation Companies zählt“, so Andrea Bußmann, Geschäftsführerin Marketing, Vertrieb und Produktmanagement. „Die Auszeichnung zeigt, dass unser Unternehmen als das wahrgenommen wird, was es ist: innovativ, nachhaltig und nutzerorientiert.“