Zeitschrift für Planung, Berechnung und Ausführung
von sanitär-, heizungs- und klimatechnischen Anlagen.
SHK+E

Preis der Deutschen Handelskammer für Rehau

Ausgezeichnet für Engagement um Energieeffizientes Bauen (von links): Beatriz Olías, stellvertretende Leiterin der Marktberatung der Deutschen Handelskammer, Elisenda Serrano und Antonio Fernández, Produktmanagerin bzw. Projektmanager bei Rehau Building Solutions, und Luis de Pereda, Architekt, Direktor des Europäischen Instituts für Innovation und technologische Entwicklung und geschäftsführender Gesellschafter von Eneres Consulting. Bild: Rehau

Für Innovationen im Bereich nachhaltigen Bauens erhielt Rehau einen ersten Preis für „Energieeffizienz und erneuerbare Energien im Gebäudesektor“. Gewürdigt wird das Engagement des Geschäftsbereichs Building Solutions beim Aufbau der „Gigafabrik Accalera by Cummins“ für Elektrolyse zur Erzeugung von grünem Wasserstoff in Guadalajara, Spanien.

Der Preis wurde im November von der Deutschen Handelskammer für Spanien (AHK) in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) in Madrid vergeben. Man wolle damit zur Verbreitung neuartiger Energieeffizienz-Lösungen und zum Ausbau der spanisch-deutschen Zusammenarbeit beitragen, sagte Walther von Plettenberg, Geschäftsführer der AHK Spanien, bei der Preisverleihung der Initiative „German Energy Solutions“.

Investment in energieeffiziente Fabrik

Die spanische Rehau Building Solutions wurde für das Projekt in der „Accelera by Cummins“ ausgezeichnet, eine „Gigafabrik“ von Elektrolyseuren zur Erzeugung von grünem Wasserstoff. Dies ist zugleich die größte Investition in erneuerbare Energien in Spanien durch einen ausländischen Investor im Jahr 2023. Realisiert werden unter anderem ein geothermisches Kollektorfeld mit 100 vertikalen Sonden des Typs Raugeo PE-Xa Green, das etwa 800 kW liefert, ein aktives Fußbodenheizungssystem mit ca. 60.000 Laufmetern Rautherm-S-Rohr zur Beheizung der 7.500 m² großen Bürofläche und ein industrielles Fußbodenheizungssystem mit ca. 17.500 m².

„Rehau bekräftigt mit der Teilnahme an diesem Projekt seine Führungsrolle in diesem Sektor und sein Engagement für die Umwelt,“ sagte Juan Manuel Rodríguez, Nationaler Vertriebsleiter Rehau Building Technologies Spanien und Portugal von Rehau Industries bei der Preisübergabe in Madrid: „Ein wichtiger Schritt in Richtung einer Welt, die von saubereren und nachhaltigeren Energien angetrieben wird!“.