Zeitschrift für Planung, Berechnung und Ausführung
von sanitär-, heizungs- und klimatechnischen Anlagen.
SHK+E

Eröffnungsfeier in der Klaus-Grohe-Kita

Das rote Band durchschnitten (v.l.n.r.): Hans Jürgen Kalmbach (Vorsitzender des Vorstands Hansgrohe), Sandra Richter (Vorständin Personal Hansgrohe), Alexa Ahmad (PME Familenservice), Philipp Groß (Architekt), Thomas Haas (Bürgermeister Stadt Schiltach), Frank Semling (Vorstand Operations, stellvertretender Vorstandsvorsitzender), Klaus Grohe und Nicolas Grohe. Bild: Hansgrohe

Am 8. Dezember 2023 eröffnete die Hansgrohe Group gemeinsam mit der Stadt Schiltach in einer Feierstunde die Klaus-Grohe-Kita in Schiltach. „Mit der Klaus-Grohe-Kita setzen wir ein positives Signal, geben einen Lichtblick für eine Gesellschaft, in der Kita-Plätze Mangelware sind“, betonte Hansgrohe Personalvorständin Sandra Richter. „Hansgrohe investiert in die Zukunft seiner Mitarbeitenden und fördert unmittelbar auch unsere Nachwuchstalente, denn sie sind unsere Hoffnungsträger.“

Die Kita am Sitz des Unternehmens in Baden-Württemberg bietet mehr als 1.000 Quadratmeter Platz zum Spielen, Basteln, Singen, Turnen und Planschen. Die hellen Räume mit Holz als zentralem Gestaltungselement dienen von nun an Kindern von Mitarbeitenden sowie Schiltacher Eltern als Bildungs-, Spiel-, Bewegungs- und Begegnungsstätte. Die von der PME Familienservice betriebene Kindertagesstätte entstand in Kooperation des Anbieters von Design- und Premiumprodukten für Bad und Küche mit der Stadt Schiltach, die das Projekt als Investor und Bauherr ermöglichte.

Im Anschluss an die Eröffnungsfeierlichkeiten gab es für interessierte Eltern mit ihren Kindern aber auch für alle Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, die Gruppenräume, den Wassererlebnisbereich und auch das Kinderrestaurant in der neuen Kita in der Bachstraße 4 zu erkunden.

In der neuen Kita gibt es auch einen Wassererlebnisbereich. Bild: Hansgrohe
In der neuen Kita gibt es auch einen Wassererlebnisbereich. Bild: Hansgrohe

Wie die Kita entstand

Seit Herbst 2019 arbeiteten zwei Teams mit Hansgrohe-Verantwortlichen und externen Expertinnen und Experten mit Hochdruck an der Umsetzung der Kita-Pläne. Für die Konzeption der Kindertagesstätte hatte das Unternehmen die Diplom-Sozialpädagogin und Erzieherin Dr. Ilse Wehrmann als externe Expertin hinzugezogen. Sie berät bundesweit Unternehmen und Träger von Kindertageseinrichtungen beim Auf- und Ausbau ihrer betrieblichen Kitas. Der Schiltacher Architekt Philipp Groß war mit der Planung und Bauleitung beauftragt. Nach umfangreichen Umbaumaßnahmen im denkmalgeschützten Gebäude seit dem Spatenstich im Mai 2022 konnten bereits im September dieses Jahres die ersten Kinder in die Kita einziehen.

In den hellen Räumen ist Holz das zentrale Gestaltungselement. Bild: Hansgrohe
In den hellen Räumen ist Holz das zentrale Gestaltungselement. Bild: Hansgrohe

Beim pädagogischen Betreuungskonzept der Kita liegen die Schwerpunkte in der Förderung der (mehr-)sprachlichen Entwicklung, Medienbildung, Pikler-Ansatz und tiergestützter Pädagogik. „Partizipative Einbindung und aktive Teilnahme am Kita-Alltag stehen im Mittelpunkt, orientiert an den individuellen Bedürfnissen der Kinder“, sagt Kita-Leiterin Alina Krisch. Dabei werden die Betreuungskräfte den Kindern auch die Themen Naturwissenschaften, Technik, Musik, Kunst, Bewegung und Ernährung näherbringen. Gekocht wird täglich frisch in der eigens dafür vorgesehenen Küche, gegessen wird gemeinsam im Kinderrestaurant.