Zeitschrift für Planung, Berechnung und Ausführung
von sanitär-, heizungs- und klimatechnischen Anlagen.
SHK+E

Stille Genussmomente in Szene gesetzt

Bei einem Foto-Shooting in Berlin hat der kanadische Rockmusiker und Fotograf das „Meisterstück Oyo Duo“ in Szene gesetzt. Bild: Kaldewei / Bryan Adams

Kaldewei hat die Zusammenarbeit mit Bryan Adams fortgesetzt. Der kanadische Rockmusiker und international gefeierte Fotograf habe bei einem Shooting in Berlin das „Meisterstück Oyo Duo“ gefühlvoll in Szene gesetzt. Nach den beiden Kaldewei-Kampagnen 2020 und 2021 für die Waschschalen Ming und Miena sowie die Duschfläche Superplan Zero seien die abgebildeten Models diesmal zu stillen Genießern privater Bademomente geworden.

Die Grundidee des Kampagnenshootings habe darin bestanden, die freistehende Badewanne in den Mittelpunkt zu rücken, da freistehende Badewannen normalerweise Mittelpunkt des Raumes sind. Körper seien darin verborgen und geborgen. Schon bei den Bildern für die Kampagne der Superplan Zero hatte Bryan Adams lediglich die Beine von Ballett-Tänzerinnen und Tänzern ausdrucksstark inszeniert. Für die Waschtische Ming und Miena waren es Hände, die sich sanft berührten.

Neuer Kampagnen-Claim „Vollendet geborgen“

Auf den neuesten Motiven sind die Körper der Fotografierten in der Premium-Badewanne zwar gut zu sehen, allerdings bleiben ihre Gesichter der Kamera verborgen. Diese Abgewandtheit lässt Raum für Fantasie. Bryan Adams fotografiert aus einer distanzierten Perspektive, sodass das frei schwebend wirkende Egg-Shape-Design der Badewanne erkennbar ist, nicht aber der ganze Körper des jeweiligen Models. So scheinen die nackten Arme und der Rücken mit der Badewanne in einem luxuriösen und zugleich intimen Spa-Moment zu verschmelzen.

Der Claim der Kampagne „Vollendet geborgen“ bezieht sich nach Angaben des Herstellers dabei auch auf die Komplettierung der Trilogie Waschen, Duschen und Baden. 

Aus einer distanzierten Perspektive fotografiert bleibt das Egg-Shape-Design der Badewanne erkennbar. Bild: Kaldewei / Bryan Adams
Aus einer distanzierten Perspektive fotografiert bleibt das Egg-Shape-Design der Badewanne erkennbar. Bild: Kaldewei / Bryan Adams

Organische Formgebung mit Langlebigkeit verbunden

Die vom Designer Stefan Diez entworfene Badewanne verbinde organische Formgebung mit langlebiger Materialität. Die doppelwandige, von japanischer Porzellan-Manufaktur inspirierte freistehende Wanne bestehe vollständig aus kreislauffähiger Stahl-Emaille. Dank der Handwerkskunst der Manufaktur am Produktionsstandort in Westfalen sei den Ingenieuren dieses filigran schwebende Meisterstück aus glasiertem Titanstahl gelungen.

Das zirkuläre und nachhaltig ausgerichtete Konzept der Badewanne habe auch die Expertenjury vom Rat für Formgebung überzeugt. So hat Kaldewei für die „Meisterstück Oyo Duo“ den German Design Award 2023 in der Kategorie „Excellent Product Design“ erhalten. Weiterhin wurde die Badewanne auch mit dem iF Design und Red Dot Award ausgezeichnet. Dabei urteilte die IF International Forum Design GmbH, die weltweit älteste unabhängige Designinstitution: „Es gibt kein vergleichbares Produkt aus diesem Material.“

Die inszenierte Abgewandtheit lässt Raum für Fantasie. Bild: Kaldewei / Bryan Adams
Die inszenierte Abgewandtheit lässt Raum für Fantasie. Bild: Kaldewei / Bryan Adams