Zeitschrift für Planung, Berechnung und Ausführung
von sanitär-, heizungs- und klimatechnischen Anlagen.
KESSEL

WOLF: Umweltpreis für Fachhandwerker

Unter dem Motto „We are all one ocean“ engagiert sich WOLF zusammen mit starken Partnern für den Schutz der Weltmeere. Bild: WOLF GmbH

Mit modernen Heizungs- und Lüftungstechnologien setzt WOLF seit vielen Jahren international Maßstäbe im Bereich Energieeffizienz und Klimafreundlichkeit. Anfang 2021 hat der Mainburger Experte für Raumklima sein Nachhaltigkeitsengagement erweitert und setzt sich seitdem für den Schutz der Weltmeere ein. Für nachhaltig handelnde SHK-Fachbetriebe hat WOLF nun einen Umweltpreis ausgeschrieben.

Das Engagement der Fachhandwerksunternehmen belohnt WOLF mit einer CO₂-Kompensation im Wert von 1000 Euro und einem hochwertigen Insektenhotel. Den Preis gibt es in den Kategorien „Umweltfreundliche Heizungsinstallation“ und „Nachhaltigkeitsengagement im Betrieb“ zu gewinnen. Einsendeschluss ist der 28. Februar 2022, Infos und Teilnahmebedingungen finden interessierte Betriebe unter https://oneoceanfoundation.wolf.eu/wolfumweltpreis. Nach Bewertung der eingegangenen Beiträge ist die Preisübergabe für das Frühjahr geplant – Über die Gewinner wird auf den Kommunikationskanälen von WOLF berichtet. Hintergrund des Wettbewerbs: Anlässlich des Starts der „Dekade der Ozeanforschung“ der Vereinten Nationen unterstützt WOLF gemeinsam mit starken Partnern wie Allianz, Rolex und Land Rover die „One Ocean Foundation“. Dabei handelt es sich um eine gemeinnützige Organisation, die sich für die Bewahrung der Meeresumwelt einsetzt. Ein Ergebnis dieser Zusammenarbeit ist eine breit gefächerte internationale Marketingkampagne, die sich sowohl an Privatleute als auch an Fachhandwerksunternehmen richtet. Die dringliche Botschaft, die in der Öffentlichkeit noch wenig bekannt ist: Neben der Eindämmung der globalen Erderwärmung geht es bei der Reduzierung der CO₂-Emissionen auch darum, die Übersäuerung der Ozeane zu verlangsamen. Denn die Abnahme des pH-Wertes im Meerwasser ist ein massives Problem, das zum Rückgang der Artenvielfalt und der Produktivität unserer Ökosysteme führt. Mit umweltfreundlicher Heiztechnik können neben den SHK-Betrieben auch Privatkunden ihren Beitrag zu einer Besserung der Situation leisten. Denn mehr als 20 Prozent des Energieverbrauchs in Europa sind auf die Heizung und Kühlung in Haushalten zurückzuführen. Entsprechend können auch private Besucherinnen und Besucher auf der Aktions-Website mehr über den größten CO₂-Speicher der Erde erfahren und dabei entdecken, welche Potenziale in den eigenen vier Wänden zum Schutz unserer Weltmeere bestehen.