Zeitschrift für Planung, Berechnung und Ausführung
von sanitär-, heizungs- und klimatechnischen Anlagen.
Grundfos

ZVSHK Serviceportal weiter ausgebaut

Frank Senger, Helmut Bramann und Michael Hilpert geben gemeinsam das Signal zur Freigabe neuer Abfragestrecken im Serviceportal SHK. Bild: ZVSHK/Thomas_Dietrich

Der Zentralverband Sanitär Heizung Klima (ZVSHK) hat sein Serviceportal SHK www.serviceportal-shk.de mit neuen Funktionen ausgestattet. Auf der Mitgliederversammlung des ZVSHK schaltete die Verbandsführung in einem symbolischen Akt neue Abfragestrecken frei.

Kunden können über das Portal jetzt auch Fachbetriebe suchen für eine Badsanierung, die Regenwassernutzung, die Wohnungslüftung, den Einbau von Luftfiltern und Luftreiniger sowie einen Pumpencheck. Auch für ein vollständiges Neubauvorhaben bietet das Serviceportal jetzt die entsprechende Suchfunktion. Registrierte Betriebe können die Abfragestrecken auch auf ihren eigenen Webseiten einbauen und zur digitalen Auftragserfassung nutzen.   Als besonderes Mehrwertangebot für die für das Serviceportal registrierten Innungsbetriebe enthält das Portal zudem ab sofort den sogenannten SHK-FörderProfi. Dieses neue Online-Werkzeug ermöglicht den Betrieben für ihre Privatkunden die staatlichen Fördergelder für Heizsysteme zu beantragen. „Dabei erhalten die Betriebe nicht nur einen Überblick über alle aktuellen staatlichen Förderprogramme. Der SHK-FörderProfi erledigt auch den gesamten bürokratischen Aufwand“, betont Frank Senger, der für das Serviceportal zuständige Vorstand des ZVSHK. Im Falle einer Ablehnung des Fördermittelantrages durch den Fördergeber übernimmt der FörderProfi eine Förder-Garantie. Das heißt: Er übernimmt die Zahlung der Fördersumme an den Antragssteller basierend auf den tatsächlich angefallenen förderfähigen Kosten.      Die SHK-Förder-Garantie gilt nur für Privatpersonen als Antragsteller mit maximal zwei Wohneinheiten im Objekt und bezieht sich auf die Förderprogramme BAFA BEG EM und KfW 433. Die Förder-Garantie gilt vorbehaltlich der Verfügbarkeit von Haushaltsmitteln für die genannten Förderprogramme. „Als erster Hersteller aus der Heizungsindustrie ist Viessmann mit an Bord bei der SHK-FörderGarantie und übernimmt – falls der Fördermittelantrag vom Fördermittelgeber zurückgewiesen wird – die Förderung des gesamten Vorhabens, soweit Hauptbestandteil der Maßnahme seine Wärmeerzeuger sind“, erläutert Frank Senger. Die Verbandsorganisation sei zuversichtlich bald auch weitere Hersteller hierfür gewinnen zu können.