Zeitschrift für Planung, Berechnung und Ausführung
von sanitär-, heizungs- und klimatechnischen Anlagen.
Grundfos

Initiative Holzwärme: neue Website

Die Initiative Holzwärme ist heute mit ihrer Website online gegangen. Unter www.holzwaerme.info finden Besucher beispielsweise in  einem Factsheet alles Wissenswerte rund um den Energieträger Holz im Wärmemarkt. Neben Informationen zum Wirtschaftsfaktor Wald, zu aktuellen politischen Positionen der Initiative und zu effizienten Technologien zur Holznutzung beinhaltet die Website unter anderem auch Empfehlungen an die Politik.

„Für die Zielerreichung  des Green Deals müssen wir alle energetischen Register ziehen und besonders die großen Potenziale der nachhaltigen Holzwärme nutzen“, so Andreas Lücke, Koordinator der Initiative Holzwärme und Senior Expert im Bundesverband der Deutschen Heizungsindustrie (BDH). „Die Energie-, Wirtschafts- und Klimaschutzpolitik soll die vielen Vorteile der heimischen Ressource Holzwärme für die Erreichung der Klimaschutzziele nutzen. Diese kann einen annähernd so hohen Beitrag für den Klimaschutz leisten wie die Windenergie“, so Lücke. Ca. 13 Prozent des Endenergieverbrauchs des deutschen Wärmemarktes decken die erneuerbaren Energien ab. Rund 65 Prozent (120 TWh) davon lassen sich der Holzenergie zurechnen. Damit trägt sie etwa fünf Prozent zum gesamten deutschen Endenergieverbrauch bei. Zudem sichert die Holzenergie in Deutschland in einer Wertschöpfungskette vom Energieträger über den Handel, das Handwerk bis zu den Herstellern der Feuerungstechnik rund 45.000 Arbeitsplätze. Sie basiert zum überwiegenden Teil auf der Nutzung von Resthölzern, die bei der Holzernte oder im Sägewerk anfallen. Zudem wächst der deutsche Wald netto jährlich um 1 bis 3 Prozent, so dass eine nachhaltige Bewirtschaftung auch für die stetige CO2-Senke gewährleistet ist.