Zeitschrift für Planung, Berechnung und Ausführung
von sanitär-, heizungs- und klimatechnischen Anlagen.
SHK+E

ZEWOTHERM: jetzt im Solarmarkt

Der rheinland-pfälzische Komplettanbieter ZEWOTHERM führt ab sofort Photovoltaik-Lösungen für private und gewerbliche Gebäude im Programm. Zum neuen Solar-Segment gehören die professionelle Planung von PV-Anlagen, eine breite Palette an Solar-Produktsystemen und ein Montageservice zur Entlastung des Fachhandwerks. Unter der ZEWOTHERM-Flagge hat das Unternehmen dafür mit namhaften OEM-Anbietern strategische Partnerschaften geschlossen und kann so qualitativ hochwertige Solar-Komponenten in verschiedenen Ausführungen anbieten. Zur neuen Produktsparte gehören Solarmodule, Wechselrichter, passende Montage-Konstruktionen, Stromspeicher, ein EnergyManager und Wallboxen zum Laden von E-Fahrzeugen. Mit der Ausrichtung auf den PV-Markt reagiert das Unternehmen passend zum bestehenden Portfolio auf die steigende Nachfrage nach erneuerbaren, förderfähigen und autarken Lösungen zur Energieerzeugung.

Für die neue Solarsparte übernimmt ein neues Team aus Planern, Fachberatern und Technikern die maßgeschneiderte Konfiguration und Planung der Anlagen. Anhand von relevanten Daten wie der Sonnenausrichtung des Gebäudes oder statischer Besonderheiten erstellt das Team eine projektbezogene Analyse und Bedarfsplanung und entwickelt daraus ein individuelles Energiekonzept. Im Hinblick auf minimale Energiekosten und eine unabhängige Stromversorgung berücksichtigen die Berater dabei ein mögliches Zusammenspiel mit anderen Wärmeerzeugern – speichern und –verteilern. So sind beispielsweise bei einer Anbindung der PV-Anlage an eine Wärmepumpe und einen Stromspeicher enorme Kosteneinsparungen möglich. Das Beraterteam zeigt hierfür verschiedene Varianten auf und bietet maßgeschneiderte Lösungen an. Auf der Firmenwebseite stellt das Unternehmen den ZEWO Solarrechner kostenfrei zur Verfügung. (https://www.zewotherm.com/de/produkte/solar/solarrechner.html) Mit ihm lässt sich die optimale Stromspeichergröße für das eigene Projekt ermitteln. Dazu werden Angaben zu Jahresstromverbrauch, gewünschter Anlagenleistung und Speicherkapazität erfragt. Um den Eigenverbrauch des kostenlosen Solarstroms optimal zu steuern, gibt es einen Zugang zu einem digitalen Energiemanagement-System. Über das System erfolgt das Monitoring von Stromerzeugung und –verbrauch. Gezeigt werden u.a. – auch per App – Diagramme zu Eigenverbrauch und Einsparpotentialen sowie Daten zur Netzeinspeisung und zum Netzverbrauch. Zusätzlich kann der Kundendienst auf Wunsch die Fernwartung aller ZEWO-PV-Komponenten über den EnergyManager übernehmen. Wünscht der Kunde eine bedarfsgerecht effiziente Planung, dann bietet das neue PV-Beraterteam auch vorgefertigte Systembausätze und „Solarpakete“ an. Zum Produktportfolio gehören Solarmodule mit Unterkonstruktionen, Wechselrichter, Stromspeicher oder Wallboxen/Ladestationen namhafter OEM-Hersteller wie SolarWatt, Kostal, SMA, Fronius, Fimer, EKV-Nord, Lorenz, Renusol, Solarfabrik oder IBC Solar. ZEWOTHERM stellt hierbei mit ständigen Prüfkontrollen eine qualitativ sehr hochwertige Auswahl der Komponenten sicher. Als Solarmodule sind entweder Glas-Glas-Module oder Halfcut-Module erhältlich. Die „Vision 60M style“– Module bestehen auf der Front- und Rückseite aus 2 mm dünnem, thermisch gehärtetem Glas mit Anti-Reflexveredlung. Dadurch halten diese Module extrem lang, was auch die zugesicherte 30 Jahre Produkt- und Leistungsgarantie zeigt. Das „Mono S3 Halfcut“- Modul mit einer max. Systemspannung von 1500V ist monokristallin und wird in den Leistungsklassen 370W und 375W angeboten. Durch die Trennung der Zellen in zwei gleich große Teile (Halfcut-Technologie) sorgt die 9-BB Technologie für höhere Leistungen, eine höhere Zuverlässigkeit sowie für eine höhere (elektrische) Belastbarkeit der Module. Passend zu den Modulen führt ZEWOTHERM verschiedene Wechselrichter im Programm. Für maximale Anlagen-Erträge berät das Team hinsichtlich verschiedener Modelle in den gängigen Leistungsgrößen von 3-25 kW. Für eine wind- und wettersichere Montage der Anlagen bietet der Systemhersteller abgestimmte (Unter-) Konstruktionen für nahezu jede Dacheinfassung an. Ob für Schräg-, Flach-, Trapez- oder Carportdach –für jedes Projekt wird ein rechtssicherer Statikbericht ausgehändigt. Zur Entlastung des Fachhandwerks bei Auftragsspitzen kann die zur Unternehmensgruppe gehörende ZW Service- und Montage GmbH die fachgerechte Installation und Inbetriebnahme der Solaranlagen übernehmen. Die Abwicklung erfolgt dabei im Rahmen des dreistufigen Vertriebs direkt mit dem Fachgroßhandel. Nicht zuletzt die Förderung der E-Mobilität lässt die Zahl an E-Fahrzeugen rasant steigen. Eigene Ladestationen, sogenannte Wallboxen, passen den Ladestrom aus der PV-Erzeugung für das E-Fahrzeug dynamisch an. Die ZEWOTHERM-Wallboxen sind auf eine möglichst schnelle und effektive Ladung ausgelegt. Sie verfügen über Leistungen von 11 kW oder 22 kW (Stecker Typ 2). Die Wallboxen sorgen somit für eine Schnellladung – mit bis zu 22 kW sind sie bis zu 10-mal schneller als eine normale Haushaltssteckdose. Die Ladedauer beträgt dann ca. 60 Minuten. ZEWOTHERM ist Systemhersteller und verfolgt einen ganzheitlichen Ansatz, bei dem alle Lösungen ineinander greifen. Dieser Gedanke war auch beim jetzigen Einstieg in den Solarmarkt federführend. Das Unternehmen bietet gezielt ein komplettes Portfolio aus Planung, abgestimmten Produktlösungen und Montage an – sowohl für private als auch für gewerbliche Bauten.