Zeitschrift für Planung, Berechnung und Ausführung
von sanitär-, heizungs- und klimatechnischen Anlagen.
Grundfos

Aquatherm: DNV-Zertifizierung

Produkte von aquatherm dürfen ab sofort im Schiffsbau in Systemen eingesetzt werden, die für den Betrieb und die Sicherheit des Schiffsbetriebes essenziell sind. Dies bescheinigt die internationale Klassifikationsgesellschaft DNV mit der Ausstellung der Baumusterprüfbescheinigung TAK00001WZ.

Der DNV-Zertifizierung vorausgegangen ist ein 15-monatiger Prozess, der unter anderem drei Audits und sechs virtuelle Meetings beinhaltete. Zudem fanden zahlreiche interne und externe Prüfungen statt, zum Beispiel Berstdruckversuche an diversen Baugruppen in den Dimensionen 250 und 450, Beuldruckversuche zur rechnerischen Bestimmung des Beuldrucks an allen Abmessungen sowie Flammenausbreitungsprüfungen nach ASTM D635. In all diesen Untersuchungen konnten die Produkte des weltweit führenden Herstellers von Kunststoff-Rohrleitungssystemen aus Polypropylen für den Anlagenbau und die Haustechnik die Anforderungen erfüllen. Bei dem aktuellen Zertifikat handelt es sich um eine Erweiterung der Zertifizierung im Schiffsbau für aquatherm blue pipe MF RP. Bislang waren die Produkte aquatherm blue pipe und aquatherm green pipe nur für „none essential systems“ unter anderem für den Einsatz in Warm- und Kaltwasserverteilungssysteme zugelassen. Hinzugekommen sind, in eingeschränktem Umfang, die so genannten „essential systems “ an Bord eines Schiffes, wie Haupt- und Nebenleitungen für Bilgewasser und Zuleitungen für Sprinkleranlagen. Damit werden die Einsatzgebiete im Schiffsbau beträchtlich erweitert. Der DNV bescheinigt zudem die Außendruckfestigkeit der aquatherm Rohre im Schiffsbau. Auf Basis eines Testberichts der IMA Materialforschung und Anwendungstechnik GmbH Dresden kann aquatherm blue pipe SDR 11 MF RP mit einem Außendruck von bis zu 7.2 bar belastet werden. In die Zertifizierung eingeschlossen sind die Dimensionen bis 450 mm. Weitere Informationen erteilt der aquatherm Ansprechpartner für maritime Anwendungen, Matthias Konze, unter +49 2722 950 295 oder matthias.konze@aquatherm.de. Bei ihm kann auch das Zertifikat mit detaillierten Hinweisen zu den zertifizierten Installationsorten angefordert werden.

www.aquatherm.de