Zeitschrift für Planung, Berechnung und Ausführung
von sanitär-, heizungs- und klimatechnischen Anlagen.
Grundfos

KEMPER: Regensburg setzt auf Luftreiniger

Schüler, Eltern und Schulen sehnen das Ende des Lockdowns herbei. Regensburg schafft jetzt die technischen Voraussetzungen für eine sicherere Rückkehr zum Präsenzunterricht. Die oberpfälzische Stadt stattet 18 Schulen mit mobilen Luftreinigern aus. Seit Mitte Februar, liefert KEMPER aus dem Münsterland 124 AirCO2NTROL-Geräte in drei Etappen. Erst Mitte Januar hatte das Schulamt den Auftrag über rund 384.000 Euro  an den westfälischen Absaugtechnik-Spezialisten vergeben. Regensburg setzt die Geräte insbesondere in schwer zu lüftenden Klassenräumen ein und ermöglicht damit virenfreien Präsenzunterricht.

Knappe Impfstoffverfügbarkeit, neue Virus-Mutanten: Die Corona-Pandemie hält weitere Unsicherheiten für 2021 bereit. Sicher ist dagegen, dass der Präsenzunterricht an Schulen schnell wieder starten soll. Tragbare Konzepte sind weiterhin in der Diskussion. „Hauptübertragungsweg einer Covid-19-Infektion sind Aerosole. Virenfreie Luft – vor allem in Lernumgebungen für Kinder und Jugendliche – ist daher wichtiger denn je“, sagt Björn Kemper, Vorsitzender der Geschäftsführung der KEMPER GmbH. „Kommunale Beispiele wie jetzt in Regensburg zeigen, wie Bildungsträger ihre Schulen effektiv unterstützen. Mobile Luftreiniger sind ein wichtiger Baustein, um die Schulen wieder zu öffnen.“ Für die Anschaffung der mobilen Luftreiniger machte Regensburg ein Gesamtbudget von rund 384.000 Euro frei. Nach einer Marktanalyse entschied sich die oberpfälzische Großstadt für die Anschaffung des Systems AirCO2NTROL und bestellte Mitte Januar insgesamt 124 Luftreiniger. Am Mittwoch, 10. Februar, beginnt KEMPER mit dem Versand der Geräte nach Regensburg. Der Hersteller liefert die Geräte in drei Etappen bis zum 16. Februar an drei unterschiedliche Verteilzentren. Von dort werden sie auf die umliegenden Schulen verteilt. Regensburg denkt dabei langfristig: Im Lieferpaket enthalten sind nicht nur die Plug&Play aufstellbaren Luftreiniger, sondern zusätzliches Wartungsmaterial. Jedem Luftreiniger liegen zwei zusätzliche Vorfilter und ein Hauptfilter bei. Bei der vollständigen Sättigung der ab Werk integrierten Filter sind diese so schnell austauschbar. Die Regensburger Schulen erhalten mit dem AirCO2NTROL-System Luftreinhaltetechnik auf hohem Niveau. Es erzielt eine sechsfache Luftwechselrate pro Stunde, verfügt über HEPA-14-Filter mit einem Abscheidegrad für Viren, Bakterien und Aerosole von mehr als 99,995 Prozent und agiert dabei flüsterleise im Klassenraum. Damit kommt das Gerät den Empfehlungen der maßgeblichen Studie „Schulunterricht während der SARS-CoV-2 Pandemie ‒ Welches Konzept ist sicher, realisierbar und ökologisch vertretbar?“ der Universität der Bundeswehr nach. Darüber hinaus bietet es risikomindernde Zusatzausstattungen. AirCO2NTROL von KEMPER verfügt über einen großen Hauptfilter mit 20 Quadratmeter Fläche. Folgekosten beim Filterwechsel bleiben gering, weil Haupt- und Vorfilter voneinander getrennt sind. Die automatische Luftvolumenstromregulierung sorgt auch bei zunehmender Filtersättigung für einen gleichbleibend hohen Luftwechsel. Zudem schaltet die integrierte Anwesenheitserkennung, ähnlich einem Bewegungsmelder, das Gerät mit einer Nachlaufzeit automatisch ein und aus. Sicherheitsschlösser an den Wartungsklappen schützen vor Manipulation. Die Ansaugöffnungen erfassen die Luft in einem 360-Grad-Radius.

 www.kemper.eu