Zeitschrift für Planung, Berechnung und Ausführung
von sanitär-, heizungs- und klimatechnischen Anlagen.
Grundfos

Land und Architektenkammer NRW: Architekturpreis für Kitas

Land und Architektenkammer NRW loben zum zweiten Mal Architekturpreis für Kitas aus.

Kindertageseinrichtungen gehören zu den öffentlichen Bauaufgaben, die in den letzten Jahren am stärksten zugenommen haben. Auslöser dafür war u. a. der Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz für Kinder unter drei Jahren. Vor diesem Hintergrund loben das Land Nordrhein-Westfalen und die Architektenkammer NRW zum zweiten Mal einen Preis für gelungene Bauten von Kindertageseinrichtungen aus. „In Kindertageseinrichtungen wird der Grundstein einer gelingenden Bildungsbiographie gelegt. Gut gestaltete und ausgestattete Räume, die den unterschiedlichen Bedürfnissen von Kindern nach Bewegung, Entdeckung, Spiel und Rückzug gerecht werden und auch die Bedarfe der Fachkräfte berücksichtigen, können kindliche Entwicklungs- und Bildungsprozesse anregen und unterstützen. Mit dem Architekturpreis sollen Kita-Träger sowie Architektinnen und Architekten prämiert werden, die sich bei der planerischen Gestaltung als besonders ambitioniert und anspruchsvoll gezeigt haben und die mit ihrer Raumgestaltung eine anregungsreiche Pädagogik ermöglichen“, erklärte Kinder- und Familienminister Joachim Stamp. „Es gibt im Bereich der Kinderbetreuungsbauten sehr gute, oftmals innovative Architekturkonzepte“, betont der Präsident der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen, Ernst Uhing. „Wir wollen vorbildliche Kitas aufspüren und alle, die für und in Kitas Verantwortung tragen, zu ehrgeizigen Lösungen ermutigen. Denn diese kommen den Kindern und Fachkräften zugute!“

Zur Teilnahme am „Kitapreis NRW 2020“ aufgerufen sind alle Träger und Bauherren von Kindertageseinrichtungen sowie Architektinnen und Architekten, Innenarchitekten, Landschaftsarchitekten und Stadtplaner, die in gestalterischer und pädagogischer Hinsicht vorbildliche Neu- und Umbaumaßnahmen in, an und im Umfeld von Kindertageseinrichtungen realisiert haben. Prämiert werden nicht nur Neubauobjekte, sondern auch Maßnahmen an bestehenden Bauten von Kindertageseinrichtungen sowie anspruchsvolle Gestaltungen der Freiräume und des Umfeldes von Kindertageseinrichtungen, die den Bewertungskriterien der Auslobung in besonderer Weise entsprechen.

www.aknw.de/kitapreis