Zeitschrift für Planung, Berechnung und Ausführung
von sanitär-, heizungs- und klimatechnischen Anlagen.
Grundfos

TZWL: Vereinfachte Gerätesuche für Wohnungslüftungsgeräten

TZWL e. V. veröffentlicht in Kooperation mit HEA und EnergieAgentur.NRW eine neue vereinfachte Gerätesuche für Wohnungslüftungsgeräten.

142. Das ist die Anzahl geprüfter Wohnungslüftungsgeräte, die im Infoportal Wohnungslüftung des Europäischen Testzentrum für Wohnungslüftungsgeräte bis dato gelistet sind. Jedes Gerät wird auf einer Detailseite mit ausführlichen Informationen dargestellt, darunter technische Daten, Bilder, Zertifikate und natürlich die Prüfberichte. Hausbauer und Architekten, die Ihre Wohnung oder Ihr Haus mit einem Lüftungsgerät ausstatten wollen, nutzen den umfangreichen Datenbestand, um sich über die einzelnen Lüftungsgeräte zu informieren.

Die komplett neu gestaltete Gerätesuche bietet Planern und Architekten einen vereinfachten Zugriff auf diese Daten. Acht aufeinanderfolgende Fragen führen den Nutzer gezielt zu der Gerätevariante, die für sein Projekt passend sein könnte. Neue Grafiken und Hilfetexte helfen bei der Beantwortung der Fragen. Die Suche wurde außerdem „mobile first“ gestaltet, ist also auf Smartphones und Tablets voll einsatzfähig. Mit optionalen Fragen z. B. nach einem Passivhauszertifikat kann die Suche noch verfeinert werden. Damit ist die neue Gerätesuche deutlich komfortabler und weniger fehleranfällig als die bisherige. Die neue Gerätesuche ist außerdem als Webtool konzipiert und kann so als eigenständige Suche auf den Seiten der Partner HEA und Energieagentur.NRW eingesetzt werden.

Mit neutralen Prüfberichten über Technik und Energieeffizienz von Wohnungslüftungsgeräten mit und ohne Wärmerückgewinnung unterstützt TZWL seit 1999 Hersteller bei Entwicklung ihrer Geräte und Bauherren bei der Planung von Be- und Entlüftungssystemen. Am Standort Dortmund testet TZWL, als akkreditierte und eine von drei durch das Deutsche Institut für Bautechnik (DIBt) anerkannten Prüfstellen, Wohnungslüftungsgeräte auf seinen Prüfständen. Die Prüfergebnisse bilden die Grundlage zur Beantragung einer Bauartzulassung beim Deutschen Institut für Bautechnik (DIBt) in Berlin, zum Ausweis der Energieeffizienzwerte auf dem Ökodesign-Label gemäß EU-Vorschriften oder der Erlangung einer Zertifizierung durch das Passivhaus Institut (PHI), Darmstadt.

Als gemeinnütziger Verein verpflichtet sich TZWL dazu, Verbraucher herstellerunabhängig über den Nutzen von Wärmerückgewinnung und Wohnungslüftung zu informieren. Zentrales Element ist hierbei die kostenlose Veröffentlichung der Prüfergebnisse im Infoportal Wohnungslüftung (IPW) und dem TZWL-eBulletin, Liste für Wohnungslüftungsgeräte mit und ohne Wärmerückgewinnung.

http://www.tzwl.de