Zeitschrift für Planung, Berechnung und Ausführung
von sanitär-, heizungs- und klimatechnischen Anlagen.
Grundfos

Syr Zuverlässig sauberes Wasser


DRUFI+ punktet mit großem Funktionsumfang

Die Druckminderer-Filterkombination DRUFI+ der SYR Hans Sasserath GmbH & Co. KG ist seit Jahren ein echter Klassiker in der Hausinstallation. Vom Privathaushalt bis zur industriellen Nutzung sorgt die Armatur für sauberes Wasser ohne Schmutz-partikel. Sinnvolle Erweiterungen bauen die Einsatzbereiche des DRUFI+ deutlich aus und heben so die Standards im Was-sermanagement weiter an. Die Rückspülautomatik (RSA) 2316 beispielsweise kann mit allen rückspülbaren DRUFI+, DRUFI+ max und Flanschfiltern kombiniert werden. Das steigert den Funktionsumfang sowie den Bedienkomfort der Armatur.

Der DRUFI+ von SYR sorgt zuverlässig für partikelfreies Wasser, Sicherheit beim Wasserdruck sowie reduzierten Verbrauch durch individuell einstellbaren Spardruck. Doch nicht nur die Funktionen der Armatur überzeugen Fachhandwerker, auch Montage und Wartung gestalten sich einfach und komfortabel. Via SYR-Flansch lässt sich der DRUFI+ unkompliziert anschließen und eignet sich für Einsatzbe-reiche von DN 20 bis DN 50. Weiteres Plus: Die Armatur passt in jede Einbausituation und ist immer voll funktionsfähig – egal, ob senkrecht oder waagerecht montiert.
Der DRUFI+ ist mit seiner Kombination aus schwarzem Gehäuse und gelben Funktionselementen optisch ansprechend, doch das De-sign hat noch einen weiteren entscheidenden Vorteil: Alle gelben Tei-le kann der Kunde bedienen. So ist es bei den Modellvarianten FR und DFR Immobilienbesitzern möglich, die Rückspülung des Filters selbstständig durchzuführen. Dafür wird einfach das gelbe Bedienteil des Rückspülventils in die entsprechende Position gedreht. Beson-ders praktisch: Damit die nächste turnusmäßige Rückspülung nicht in Vergessenheit gerät, aktualisiert der Kunde einfach die entsprechen-de Erinnerung oberhalb der Filtertasse. Ein integriertes Manometer zeigt darüber hinaus den Wasserdruck an. Und auch die Konstrukti-onsweise des DRUFI+ ist durchdacht: Sämtliche sichtbaren Verklei-dungsteile sind zu 80 Prozent recylcebar und damit besonders res-sourcenschonend.
Mit der optionalen Rückspülautomatik 2316 werden die manuellen Varianten des DRUFI+ schnell und einfach zum Vollautomaten. Da-bei bringt die RSA zahlreiche Vorteile mit sich: universelle Einsatzfä-higkeit, hohen Bedienkomfort, eine kompakte Bauform, ein großes, beleuchtetes Klartext-Display sowie eine einfache Montage ohne Werkzeug. Fachhandwerker müssen lediglich beachten, dass bei Einsatz der Rückspülautomatik der Ablauftrichter der Filter DFR und FR mit einer Abflussleitung verbunden werden muss. Die Häufigkeit der Rückspülung ist auf 180 Tage voreingestellt und entspricht damit der DIN EN 806, Teil 5. Je nach Bedarf lässt sich das Intervall aber auch auf eine Stunde bis 52 Wochen einstellen. Sollte im Einsatzbe-reich kein Stromanschluss vorhanden sein, kann die RSA problemlos per Batterie betrieben werden. Abgerundet wird das Funktionspaket mit der optionalen Nachrüstung von Netzstecker und Anschlusskabel zur externen Ansteuerung. Alle DRUFI+ Modelle sowie deren Vor-gänger können außerdem problemlos mit dem SYR Leckageschutz Safe-T Connect nachgerüstet werden.
www.syr.de