Zeitschrift für Planung, Berechnung und Ausführung
von sanitär-, heizungs- und klimatechnischen Anlagen.
SHK+E

20 Jahre SenerTec – 30 Jahre Dachs

Das bedeutende Doppel-Jubiläum feierten die SenerTec Beschäftigten zusammen mit Kunden, Geschäftspartnern, Politikern und Ehrengästen auf dem Schweinfurter Werksgelände, wo der KWK-Spezialist eigens für die Feierlichkeiten ein großes Festzelt aufbauen ließ.

Sowohl Schweinfurts Oberbürgermeister Sebastian Remelé als auch der bayerische Innenstaatssekretär Gerhard Eck ließen es sich nicht nehmen, vorbei zu kommen und dem Marktführer im Bereich der kleineren Blockheizkraftwerke (BHKW) persönlich zu gratulieren.
Statt langatmiger Reden lud Moderator Dirk Denzer Vertreter aus Wirtschaft, Politik und von SenerTec zu interessanten, unterhaltsamen und informativen Gesprächen zu sich auf die Bühne.

Ob Eck, Remelé oder der Ex-Grünen-Bundestagsabgeordnete Hans-Josef Fell, der voller Überzeugung für die dezentrale Energieerzeugung plädierte, alle waren sich einig: Wo und wann immer eine autarke Energieproduktion durch KWK-Anlagen wie dem Dachs möglich ist, sollte dies unterstützt werden. SenerTec Geschäftsführer Michael Boll und Prokurist Hagen Fuhl betonten in ihren Gesprächen nicht nur die hohe Qualität und Zuverlässigkeit ihres BHKWs, sondern forderten auch für dessen weiteren Erfolg von der Politik mehr Berechenbarkeit und Planbarkeit für die Kraft-Wärme-Kopplung, die mittelfristig mit erneuerbaren Energien möglich und damit erst recht zu unterstützen ist.

30 Jahre Qualität und Innovation
Als SenerTec 1996 gegründet wurde, war der Dachs – als erstes Mini-Blockheizkraftwerk – bereits zehn Jahre auf dem Markt. Der Automobilzulieferer Fichtel & Sachs, in dem die Wurzeln der SenerTec Kraft-Wärme-Energiesysteme GmbH liegen, entwickelte in den 1980er Jahren für eine verbrennungsmotorisch betriebene Luft-/Wasser-Wärmepumpe einen Einzylinder-Verbrennungsmotor, der später nach dem Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung in das heute europaweit führende Heizsystem seiner Art eingebunden wurde. Die Geburtsstunde des Dachs, den SenerTec im Laufe der Jahre stets weiterentwickelt und optimiert hat.

Eins von vielen Highlights: der neue Dachs InnoGen
Seit der Firmengründung 1996 hat sich der Dachs bis heute über 33.000 Mal verkauft. Aus welchen Komponenten der Dachs, der gleichzeitig Strom und Wärme erzeugt, besteht und in Handarbeit gefertigt wird, konnten die Gäste bei einer Werkführung erleben. Eins der Highlights war dabei der neue, hocheffiziente Dachs InnoGen mit Brennstoffzellen-Technologie, den SenerTec den interessierten Gästen bis ins Detail vorgestellt hat. Dass er ab sofort zu bestellen ist, war mitunter eine der schönsten Nachrichten an diesem Tag – für SenerTec als Innovator sowie für die zahlreichen Freunde und Förderer des Unternehmens und des Dachs.
www.senertec.de