Zeitschrift für Planung, Berechnung und Ausführung
von sanitär-, heizungs- und klimatechnischen Anlagen.
Grundfos

Jung Pumpen Angekettet, aber richtig!


Um die Sicherheit von Ketten langfristig zu garantieren, werden regelmäßige Überprüfungen durch Sachkundige gefordert.
Jung Pumpen und PEWAG bieten Seminare zur Erlangung der Sachkunde an.

Bei der Wartung von Pumpen sind Ketten ein probates Mittel, die teilweise schweren Gusspumpen aus dem Schacht zu heben und die Last abzufangen. Die von Jung Pumpen eingesetzten Ketten entsprechen den gültigen Vorschriften und der europäischen Maschinenrichtlinie. Welche Kriterien normgerechte Ketten erfüllen müssen, beschreibt der folgende Beitrag.

Praxisgerecht heben

Langlebigkeit und Belastbarkeit von Ketten erfordern eine korrekte Dimensionierung und richtige Anwendung. Die Praxis sieht jedoch meist anders aus. Oft fehlen Schulungen um zu erkennen, ob eine Kette für eine bestimmte Aufgabe taugt. Dabei gibt es einige einfache Kriterien, eine geeignete Kette zu beurteilen:

Jede Kette muss eine Tragkraftplakette besitzen, welche Angaben u.a. zu Hersteller, Tragkraft, Nenngröße, Anzahl der Kettenstränge und CE-Kennzeichnung enthalten muss.

Nur Ketten, deren Teilung tn = 3 x dem Nenndurchmesser dn entspricht, dürfen zum Heben von Lasten verwendet werden. Es dürfen keine Langgliederketten oder Ankerketten zum Heben verwendet werden.

Die Anhängeglieder müssen oval sein und den Normabmessungen entsprechen.

Die Kette darf weder Korrosionsschäden noch Deformationen aufweisen.

Kettenaufhänge-und- schweißglieder müssen normkonform gestempelt sein.

Jede Kette wird im Werk einzeln geprüft und erhält ein Prüfzeugnis.

Regelmäßige Prüfungen sind durchzuführen.

Sachkundige erforderlich

Um die Sicherheit von Ketten langfristig zu garantieren, werden regelmäßige Überprüfungen von Sachkundigen gefordert.
Wenn nicht anders vorgeschrieben, ist diese Prüfung mindestens alle 12 Monate durchzuführen und beinhaltet eine Sicht- und Funktionsprüfung. Bei häufigem Einsatz mit maximaler Tragfähigkeit oder unter Bedingungen mit Einsatzbeschränkungen, bei erhöhtem Verschleiß oder Korrosion ist dieser Zeitraum so zu verkürzen, dass die Betriebstauglichkeit sichergestellt ist. Das Prüfdatum ist z.B. auf den Tragkraftanhänger zu stempeln.
Die Jung Pumpen GmbH bietet in Kooperation mit der Firma PEWAG Schulungen zur Erlangung der Sachkunde an. Diese finden dreimal jährlich bei Jung Pumpen in Steinhagen statt. Das Seminar wird geführt unter dem Titel „Experten-Seminar Abwassertechnik Einbau, Wartung und Hebezeuge“. Die Anmeldung kann hier erfolgen.
www.jung-pumpen.de