Zeitschrift für Planung, Berechnung und Ausführung
von sanitär-, heizungs- und klimatechnischen Anlagen.
Grundfos

Bedeutendste Branchenplattform Mitteldeutschlands

Vom 28. bis 30. Oktober stand das Leipziger Messegelände drei Tage lang im Zeichen der Gebäude- und Elektrotechnik. 14.100 Besucher informierten sich auf der efa und HIVOLTEC über Neuheiten und Trends – ein sehr gutes Ergebnis für den in dieser Konstellation erstmalig stattfindenden Verbund.

„Die efa hat gerade jetzt bewiesen, dass sie die wichtigste Branchenplattform Mitteldeutschlands ist. Dank der guten Zusammenarbeit mit den Verbänden, Ausstellern und Partnern konnten wir den zahlreichen Besuchern ein noch umfangreicheres Angebot präsentieren“, sagt Markus Geisenberger, Geschäftsführer der Leipziger Messe, und ergänzt: „Mit ihrem Fokus auf Hoch- und Mittelspannungstechnik bereicherte die HIVOLTEC das Angebot der efa um ein weiteres zukunftsträchtiges Thema.“
In ihrer 14. Auflage verzeichnete die efa einen Ausstellerzuwachs von elf Prozent. Mit 246 Ausstellern, darunter zahlreiche Marktführer, bot die efa einen kompletten Marktüberblick über Innovationen der Gebäude- und Elektrotechnik. Das Angebot umfasste unter anderem Lösungen aus den Bereichen Gebäudeinstallations- und Systemtechnik, Beleuchtung, Schutz- und Sicherheitstechnik, Energietechnik und erstmals auch Elektromobilität. Ein umfangreiches Fachprogramm mit sechs Foren vermittelte vielfältiges Expertenwissen und spezielle Angebote widmeten sich der Förderung des Branchennachwuchses.

Der Fachbesucheranteil der efa lag bei 98 Prozent. Vier von fünf Besuchern kommen 2017 wieder und würden die Messe weiterempfehlen.
Die Befragung der Aussteller ergab ebenfalls ein positives Bild. 90 Prozent bewerten ihre Messeteilnahme als Erfolg und 93 Prozent lobten die fachliche Qualität der Besucher. 84 Prozent bekunden eine Wiederbeteiligungsabsicht.
Ebenfalls erfreut über den Verlauf der diesjährigen Messe zeigten sich die efa-Trägerverbände des Elektrohandwerks aus Sachsen-Anhalt und Sachsen/Thüringen. „Mit der 14. Auflage der efa sind wir überaus zufrieden. Die positive Resonanz seitens der Industrie und der Besucher hat gezeigt, dass die efa als Regionalmesse für alle Beteiligten eine überaus wichtige Plattform ist. Aufgrund der hervorragenden Vorbereitung und Kooperation konnte die efa mit einer gewachsenen Ausstellung, einem gut besuchten Fachprogramm und interessanten Angeboten für Nachwuchskräfte voll überzeugen“, sagt Frank Herrmann, Vorsitzender des Fachverbandes für Elektro- und Informationstechnik Sachsen/Thüringen und Vorsitzender des Messebeirates.
Parallel zur efa fand zum zweiten Mal in Leipzig die HIVOLTEC statt. Mit ihrem Fokus auf die Hoch- und Mittelspannungstechnik bildete sie eine ideale Ergänzung zum Angebot der efa. Das Ausstellerangebot mit Produkten und Dienstleistungen sowie das Fachprogramm im HIVOLTEC-Forum wurden von den Fachbesuchern erneut sehr gut angenommen. Auch die Aussteller zeigten sich zufrieden.
www.efa-messe.com