Zeitschrift für Planung, Berechnung und Ausführung
von sanitär-, heizungs- und klimatechnischen Anlagen.
Grundfos

Bundesweiter Wettbewerb startet Die „Sterne des Handwerks 2016“

Die „Sterne des Handwerks 2016“ stehen wieder ganz im Zeichen werbewirksamer Handwerkerfahrzeuge: Aus ihrer bunten Vielfalt sucht der Wettbewerb die besten Beklebungen. Ab sofort können eingetragene Handwerksbetriebe mit ihren teil- oder vollverklebten Firmenwagen teilnehmen. Bis zum 10. Dezember 2015 laden sie dazu einfach unter www.sterne-des-handwerks.de Fotos von allen Fahrzeugseiten hoch.
Welche der Einreichungen den begehrten Hauptpreis – einen neuen Mercedes Benz Vito – gewinnt, entscheidet eine Experten-Jury aus Handwerk, Marketing, Werbetechnik und Design. Auch die zweit- und drittbesten Teilnehmer wird sie mit Preisen auszeichnen: einem Team-VIP-Package für 5 Personen zur DTM beziehungsweise einem Wochenendurlaub für zwei Personen. Ausschlaggebend für die Platzierung sind Konzept, Gestaltung, Funktionalität und Umsetzung der Beklebungen.
Mit über 400 Teilnehmerfahrzeugen im letzten Jahr zeigte der Wettbewerb unter Schirmherrschaft der Aktion Modernes Handwerk e. V. und unterstützt von Mercedes-Benz Deutschland Vertrieb Transporter und Vans bereits wie facettenreich und kreativ das Handwerk ist. „‚Sterne des Handwerks‘ rückt besonders innovative werbliche Maßnahmen von Handwerkern ins Rampenlicht. So machen wir auch in diesem Jahr auf das Marketing-Potenzial der Firmenwagen aufmerksam. Schließlich bewegen diese sich täglich in der Öffentlichkeit und tragen durch ihre Gestaltung zum Image des Handwerks bei“, erläutert Juryvorsitzende Prof. Dr. Birgit Ester, Leiterin des Instituts für Technik der Betriebsführung im Deutschen Handwerksinstitut e. V. (itb) in Karlsruhe.
Die Vergabe der Preise findet am 25. Februar 2016 auf der Internationalen Handwerksmesse (IHM) in München statt. „Auf der letzten IHM kam die Live-Beklebung des Preisfahrzeugs so gut an, dass wir auch dem Werbetechniker des diesjährigen Siegerfahrzeugs die Möglichkeit bieten, auf diese Weise Einblick in sein Handwerk zu gewähren“, berichtet Jurymitglied Martina Gralki-Brosch, Bundesinnungsmeisterin des Zentralverbands Werbetechnik, von einem weiteren Messe-Highlight. „Neben Werbewirksamkeit und Originalität kommt es eben auch auf die technische Umsetzung an: Gute Werbung will gut gemacht sein.“
Informationen zum Wettbewerb, den Preisen und Teilnahmebedingungen sowie eine Foto-Galerie mit allen Teilnehmerfahrzeugen gibt es unter
www.sterne-des-handwerks.de