Zeitschrift für Planung, Berechnung und Ausführung
von sanitär-, heizungs- und klimatechnischen Anlagen.
Grundfos

KRV: Rohstoffverknappung belastet die Geschäftslage

Mit einem Wert von -7,1 liegt der Geschäftsklimaindex für Kunststoffrohre – als Aggregation aus Geschäftslage und Geschäftserwartung – nach Ablauf des 1. Quartals 2015 knapp 5 Punkte unter dem Niveau des 4. Quartals 2014.

Der Index für die Geschäftslage liegt im 1. Quartal 2015 mit einem Wert von -9,2 im negativen Bereich und fällt letztlich etwas stärker ab als zunächst erwartet. Dies begründet sich insbesondere
durch die starken Absatzrückgänge in der Versorgung. Auch in der Entsorgung sowie in der Haustechnik wurde das Absatzniveau des Vorjahresquartals unterschritten, lediglich bei den Industrierohren konnten noch leichte Zuwächse verzeichnet werden. Hauptgründe für das niedrigere Absatzniveau waren ein geringerer Auftragseingang aufgrund verhaltener Investitionstätigkeiten bzw. eine ruhige Marktlage in Verbindung mit tlw. schwieriger Material- / Rohstoffverfügbarkeit.
Mit einem Index für die Geschäftserwartung von -5,1 rechnen die Rohrhersteller für das 2. Quartal 2015 insgesamt mit Absatzmengen leicht unter Vorjahresniveau. Mit stärkeren Rückgängen rechnen die Rohrhersteller nach wie vor in der Versorgung – u. a. in Erwartung zunehmender Engpässe in der Rohstoffverfügbarkeit. Einzig in der Haustechnik erwarten die Unternehmen eine leichte Belebung des Marktes mit Absatzmengen leicht über Vorjahresniveau.
Zu den zentralen Marktbestimmungsfaktoren zählen nach Ablauf des 1. Quartals 2015 insb. die kurzfristige Rohstoffverfügbarkeit aufgrund der massiven Rohstoffverknappung und der der damit verbundenen Entwicklung der Rohstoffpreise.
www.krv.de