Zeitschrift für Planung, Berechnung und Ausführung
von sanitär-, heizungs- und klimatechnischen Anlagen.
SHK+E

Digitale Barrierefreiheit im Fokus

Die neue Website ist ab sofort unter www.bfb-barrierefrei-bauen.de erreichbar. Bild: BFB

Die Medienmarke BFB Barrierefrei bauen geht mit dem Relaunch ihrer Website einen Schritt in Richtung digitale Barrierefreiheit. Die überarbeitete Online-Plattform wurde nicht nur optisch modernisiert, sondern auch technisch angepasst, um allen Menschen unabhängig von individuellen Einschränkungen einen barrierefreien Zugang zu den Inhalten zu gewährleisten. Nutzerinnen und Nutzer finden auf der überarbeiteten Website Fachwissen, Arbeitshilfen und Praxistipps zur barrierefreien Gestaltung im Neubau und Bestand.

Im Bestreben, Inklusion zu fördern und den zukünftigen rechtlichen Anforderungen bereits heute gerecht zu werden, hat die Medienmarke der Rudolf Müller Mediengruppe nach eigenen Angaben Barrieren verringert. In Zusammenarbeit mit Jan Hellbusch von Hellbusch Accessibility Consulting aus Dortmund sowie unter Berücksichtigung von Best Practices in der Webentwicklung wurden Verbesserungen vorgenommen, beispielsweise die Struktur der Website überarbeitet, das Layout kontrastreicher gestaltet und die Navigation klarer und konsistenter implementiert.

Alle Änderungen und Anpassungen entsprechen nach Angaben des Unternehmens den Richtlinien für barrierefreie Webinhalte nach #WCAG 2.1 Level AA und erfüllen internationale Standards. Weitere Optimierungen, darunter Bild- und Videobeschreibungen, seien vorgesehen und sollen kontinuierlich umgesetzt werden.

Digitale Barrierefreiheit ist ein Baustein auf dem Weg zu einer inklusiven Gesellschaft, in der alle Menschen gleichermaßen am Wissensaustausch teilhaben können. Durch die barrierefreie Gestaltung der Website möchte das Portal einen Beitrag zur Förderung der Inklusion leisten und allen Nutzerinnen und Nutzern eine positive Erfahrung beim Zugang zu Informationen bieten.