Zeitschrift für Planung, Berechnung und Ausführung
von sanitär-, heizungs- und klimatechnischen Anlagen.
SHK+E

DEPI: Pelletpreis im Mai stabil

Im Mai kostet eine Tonne (t) Pellets laut dem Deutschen Pelletinstitut (DEPI) durchschnittlich 359,41 Euro. Damit bleibt der Pelletpreis weiterhin stabil und liegt rund acht Prozent unter Vorjahresniveau. Eine Kilowattstunde Wärme aus Pellets ist demnach für 7,19 ct zu haben. Zu Heizöl mit knapp 19 Prozent und zu Erdgas mit rd. 45 Prozent bleibt der Preisvorteil weiterhin groß. Erfahrene Verbraucher nutzen die Jahreszeit daher zur Auffüllung des Pelletlagers.

Die Preise für Holzpellets pendeln sich der Jahreszeit angemessen auf einem günstigen Niveau ein. Pellets bleiben damit im langjährigen Vergleich eine günstige Alternative zu fossilen Brennstoffen“, sagt DEPI-Geschäftsführer Martin Bentele. Kritik äußert er am Entwurf des Gebäudeenergiegesetzes (GEG), das Holz- und Pelletheizungen benachteiligt. Die Wärmewende könne ohne eine Bandbreite an Optionen für Hausbesitzer nicht gelingen. Die Bundesregierung müsse daher beim aktuellen Entwurf zwingend nachbessern und Holzpellets als preis- und versorgungssicheren heimischen Energieträger angemessen berücksichtigen.

Regionalpreise

Beim Pelletpreis ergeben sich im Mai 2023 folgende regionale Unterschiede (Abnahme 6 t): Im Süden liegt der Preis von Holzpellets 354,85 Euro/t. In der Region Mitte werden Pellets im Schnitt für 356,37 Euro/t angeboten, in Nord-/Ostdeutschland für 356,32 Euro/t. Größere Mengen (26 t) werden im Mai 2023 zu folgenden Konditionen gehandelt: Süd: 336,75 Euro/t, Mitte: 338,15 Euro/t, Nord/Ost: 337,06 Euro/t (alle inkl. MwSt.).

DEPI-Pelletpreis

Der DEPI-Pelletpreis wird seit 2011 im Monatsrhythmus veröffentlicht, bis Dezember 2020 vom Deutschen Energieholz- und Pellet-Verband (DEPV). Er bezeichnet den Durchschnittspreis in Deutschland für eine Tonne Pellets der Qualitätsklasse ENplus A1 der jeweiligen Abnahmemenge (Lieferung im Umkreis 50 km, inkl. aller Nebenkosten und MwSt.) – deutschlandweit und in drei Regionen. Beim DEPV ist ein DEPV-Pelletpreis für Lieferverträge (netto) abrufbar.