Zeitschrift für Planung, Berechnung und Ausführung
von sanitär-, heizungs- und klimatechnischen Anlagen.
SHK

SYR: Kooperationspartner des ZVSHK

SYR Leiter Normwesen und Produktzertifizierung Markus Kleine-Bussmann nimmt Urkunde und Preis entgegen. Bild: SYR Hans Sasserath GmbH & Co. KG

SYR setzt nächsten Meilenstein. Mit der Meldung über die neue Partnerschaft mit dem Zentralverband Sanitär Heizung Klima (ZVSHK) baut SYR die Partnerschaft zum Handwerk weiter aus. Mit der Haftungsübernahmevereinbarung 2.0 (HÜV 2.0) sind zukünftig alle SHK-Handwerksbetriebe abgesichert, die SYR Produkte verbauen.  

ZVSHK Präsident Michael Hilpert und SYR-Geschäftsführer Willi Hecking unterzeichneten auf der ifh in Nürnberg die neu getroffene Vereinbarung. Mit diesem Schritt erfüllt SYR nun ein weiteres Kriterium für die Zertifizierung mit dem ZVSHK Qualitätszeichen. Insgesamt 30 vorgegebene Kriterien erschweren es vielen Unternehmen, diese Auszeichnung zu bekommen. SYR hat nach der Unterzeichnung der HÜV 2.0 auch die QZ-Zertifizierung erfolgreich durchlaufen. „Wir sind sehr stolz darauf, mit der HÜV 2.0 einen weiteren Schritt in die richtige Richtung gegangen zu sein. SYR ist ein starker Partner des Handwerks und wird dies in Zukunft noch verstärken“, so Geschäftsführer Hecking. Das Unternehmen steht seit Jahrzehnten für außerordentliche Produkte und ist ein zuverlässiger Partner der Branche. Die Korschenbroicher entwickeln Produkte für den täglichen Gebrauch im Handwerk.  Daher erfüllen alle Produkte die jeweiligen Normen, sind von geprüfter Qualität und machen es dem SHK-Profi durch den SYR Systemgedanken einfacher: Oft gibt es eine Komplettlösung statt vieler Einzelteile.  Als führender Spezialist auf den Gebieten Leckageschutz, Wasserbehandlung, Hygienekontrolle und Heizungsüberwachung bietet SYR dem Experten eine breite Produktpalette. Geschäftsführer Hecking sieht die Verleihung des ZVSHK Qualitätszeichens sehr positiv, denn: „Wir optimieren unsere Produkte stetig, denn unser Anspruch ist hoch. Immer wieder trennen wir das Übliche vom Bewährten und entwickeln Ideen für Armaturen, die noch einfacher zu installieren sind, die einen noch höheren Wirkungsgrad haben, die noch langlebiger und umweltfreundlicher sind.“