Zeitschrift für Planung, Berechnung und Ausführung
von sanitär-, heizungs- und klimatechnischen Anlagen.

Viessmann Group: strategische Transformation

Der Viessmann Standort in Allendorf (Eder) mit ca. 4.500 Mitarbeitern.

Die Viessmann Group gab heute bekannt, dass sie plant, in den nächsten drei Jahren 1 Milliarde Euro in den Ausbau von Wärmepumpen und grünen Klimalösungen zu investieren. Durch die Investition sollen Produktionskapazitäten sowie die Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten des Familienunternehmens ausgeweitet werden. Dieser Schritt trägt auch zur Stärkung der geopolitischen Energieunabhängigkeit Europas bei.

Prof. Dr. Martin Viessmann, Präsident des Verwaltungsrats der Viessmann Group: „Seit mehr als 105 Jahren steht unsere Unternehmensfamilie für positive Veränderung mit klarem Fokus auf Energieeffizienz und Entwicklung neuer Technologien, wie der ersten Generation von Wärmepumpen im Jahr 1979. Unsere historische Investitionsentscheidung kommt zu einer Zeit, in der wir das Fundament für die nächsten 105 Jahre legen – für uns, und noch viel wichtiger, für zukünftige Generationen.“ Max Viessmann, CEO der Viessmann Group: „Beispiellose geopolitische Entwicklungen erfordern beispiellose Antworten. Wir alle benötigen mehr Geschwindigkeit und Pragmatismus, um den Klimawandel zu bekämpfen und die Energiegewinnung und -nutzung der Zukunft neu zu denken und damit die geopolitische Unabhängigkeit Europas zu stärken. Deshalb beschleunigen wir unser Wachstum nun mit zielgerichteten Investitionen in Wärmepumpen und grüne Klimalösungen. Bei Viessmann setzen sich alle 13.000 Familienmitglieder unermüdlich dafür ein, gemeinsam Lebensräume für zukünftige Generationen zu gestalten.“ Die Geschäftsentwicklung 2021 der Viessmann Group unterstreicht die hohe Nachfrage nach grünen Klimalösungen. Trotz negativer Folgen der Corona-Pandemie und Herausforderungen bei den globalen Lieferketten gelang es dem Familienunternehmen, in einem weiteren Krisenjahr erneut stark zu wachsen. Der Gesamtumsatz der Gruppe erreichte 2021 mit 3,4 Mrd. Euro einen neuen historischen Rekord (Vorjahr: 2,8 Mrd. Euro). Das Wachstum von +21 Prozent wurde vor allem durch eine steigende Nachfrage nach Wärmepumpen getrieben, die sich um +41 Prozent verbesserten.

Das Gesamtwachstum der Viessmann Group wurde im Jahr 2021 vor allem vom größten Geschäftsbereich Climate Solutions getrieben, in dem sich die strategische Transformation zum führenden Anbieter integrierter Klimalösungen weiter auszahlte. Für Fachpartner:innen aus dem Handwerk ist die Markteinführung von Viessmann ONE BASE, einer neuen Plattform, die alle Klimalösungen aus einer Hand nahtlos miteinander integriert, ein wesentlicher Meilenstein: von Wärmepumpen mit natürlichen Kältemitteln, Biomasse, Fernwärme, Solarthermie, Stromspeicher, grünen Gasen und flüssigen grünen Brennstoffen bis hin zu Lüftungslösungen sowie digitalen Services und Dienstleistungen. Thomas Heim, stellvertretender CEO, Chief Sales & Chief Marketing Officer von Viessmann Climate Solutions: „Wir sind heute ideal aufgestellt, um mit unserem Integrierten Viessmann Lösungsangebot weiteres Wachstum zu erzielen und Marktanteile zu gewinnen. Auch zukünftig werden wir diesen Weg in enger Abstimmung mit unseren Fach- und Servicepartnern sowie unseren Nutzern gehen. Wir können am Ende nur dann erfolgreich sein, wenn wir uns alle in eine gemeinsame Richtung bewegen.“ Dr. Markus Klausner, Chief Technology Officer von Viessmann Climate Solutions: „Viessmann ONE BASE bietet grüne Klimalösungen durch die nahtlose Verbindung von allen erforderlichen Lösungskomponenten. Die neuen Investitionen in Forschung und Entwicklung sowie in die Fertigung unterstreichen unsere Ambition, das weltweit führende Unternehmen für Premium-Klimalösungen zu werden.“

Der Geschäftsbereich Kühllösungen leistete ebenfalls einen positiven Beitrag zur erfolgreichen Unternehmensentwicklung der Gruppe im Jahr 2021. Angetrieben durch die Kombination von Kühl-, Klima- und Gebäudeautomationslösungen sowie Installation- und After-Sales-Services konnte der Geschäftsbereich weitere Synergien heben und sein Geschäft in den Branchen Lebensmitteleinzelhandel, Vertical Farming und Medizintechnik ausbauen. Innovationstreiber sind intelligente Kühllösungen, die im Kernsystem auf der Wärmepumpentechnologie basieren, um zeitgleich Kühlleistung als auch Klimatisierung für Gebäude zu erzeugen. Damit werden zusätzlich benötigte Klima- oder Heizungseinheiten überflüssig. Neben dem dynamischen organischen Wachstum konnte Viessmann auch durch gezielte Akquisitionen und neue familienunternehmen-fokussierte Partnerschaften in den Bereichen Elektroheizung, Fernwärme, After-Sales-Services und Gebäudeautomation wachsen. Durch die Beteiligung an dem führenden Serviceunternehmen für Heizung, Lüftung und Klima, Value Added Engineering erhielt Viessmann erstmals Zugang zum australischen Kontinent. Die Präsenz in Großbritannien verstärkte Viessmann mit der Übernahme von Pacifica Home Services, einer führenden Installation/Service Plattform mit Schwerpunkt auf Wärmepumpen. Zudem weitete das Familienunternehmen seine Fernwärmeaktivitäten in Polen durch die Akquisition von Elektrotermex aus. Viessmann schloss sich zudem mit dem führenden niederländischen Unternehmen Priva zusammen und stärkte damit seine Expertise in den Bereichen Vertical Farming und Gebäudeautomation.

Neben den Plänen, zukünftig in den Ausbau des Wärmepumpen-Portfolios und in grüne Klimalösungen zu investieren, bleibt Viessmann auch seinem branchenweit führenden Bekenntnis zur Nachhaltigkeit verpflichtet. Kürzlich erhielt das Familienunternehmen die offizielle Zertifizierung der anerkannten Science Based Targets Initiative (SBTi) für seine Ziele zur Reduzierung des eigenen CO2-Fußabdrucks entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Die SBTi-Zertifizierung bestätigt, dass die Nachhaltigkeits- und Klimastrategie von Viessmann positiv zum übergeordneten Ziel der Begrenzung der globalen Erwärmung auf 1,5 °C gemäß dem Pariser Abkommen beiträgt.