Zeitschrift für Planung, Berechnung und Ausführung
von sanitär-, heizungs- und klimatechnischen Anlagen.
Grundfos

Im November: 13. EffizienzTagung Bauen+Modernisieren

Sanierung im Bestand steht im Mittelpunkt.

Das Programmm der 13. EffizienzTagung Bauen+Modernisieren am 5. und 6. November 2021 ist darauf ausgerichtet, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aktiv einzubeziehen. Ein ganz wichtiger Punkt dabei ist die Podiumsdiskussion am Freitag zur Klimaneutralität im Gebäudesektor. Fragen können nicht nur während der Tagung, sondern bereits vorab gestellt werden.

Die EffizienzTagung Bauen+Modernisieren steht für einen intensiven Austausch unter den Teilnehmerinnen und Teilnehmern. Das gilt auch für das Online-Format. So ist am ersten Tag eine 90-minütige Podiumsdiskussion zum Thema „Konzepte für Klimaneutralität im Gebäudesektor“ geplant. Dabei diskutieren Robert Marlow, Präsident der Architektenkammer Niedersachsen, Dr. Martin Pehnt, wissenschaftlicher Geschäftsführer und Vorstand des ifeu – Institut für Energie- und Umweltforschung Heidelberg gGmbH, und Michael Wicke, Co-Koordinator Bauen im Bestand bei Architects for Future Deutschland, insbesondere Lösungen für die klimaneutrale Modernisierung des Gebäudebestands. Mit der MusterUMbauordnung, die Architects for Future Deutschland der Bauministerkonferenz mit einem offenen Brief überreicht hat, ist eine gute Diskussionsbasis gegeben. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Tagung sind gefragt – trotz oder gerade wegen der räumlichen Entfernung untereinander – sich aktiv an der Podiumsdiskussion zu beteiligen. Anmerkungen und Fragen können nicht nur während der Veranstaltung gestellt, sondern auch im Vorhinein an das Tagungsbüro gesandt werden. In den Pausen und am Abend des ersten Tages können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer weiter online diskutieren. Dafür wird die virtuelle Café-Bar „EFT-Lounge“ geöffnet, in der man sich zu zweit, zu dritt oder auch zu zehnt in kleinen Videokonferenzen unterhalten kann. Lediglich für das passende Getränk muss selbst gesorgt werden. Die Themen der 13. EffizienzTagung orientieren sich an den Aufgaben, die die neue Regierung schnellstens angehen muss. Das Spektrum ist weiter gefasst als bei anderen Konferenzen, es schließt nicht nur die Effizienzstandards, die Energieversorgung und die Gebäudetechnik, sondern auch Lösungen zur Reduktion der Energieaufwendungen im Lebenszyklus ein. Auch die Elektromobilität gehört zu zukunftsfähigen Gebäudekonzepten. Die Zusammenhänge und die Abhängigkeiten zwischen den einzelnen Aspekten der Energiewende werden in vielen Vorträgen deutlich herausgearbeitet. Organisiert wird das Branchentreffen wieder vom Energie- und Umweltzentrum am Deister (e.u.[z.]), Mitveranstalter sind erneut die Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen und der enercity-Fonds proKlima. Ein herzliches Dankeschön gilt den Sponsoren der Tagung, der hannoverimpuls GmbH, Hannover, und der proclima Moll bauökologische Produkte GmbH, Schwetzingen. Mit ihrer Unterstützung konnte der Teilnahmepreis auf dem gewohnt niedrigen Niveau gehalten werden.

https://www.effizienztagung.de/