Zeitschrift für Planung, Berechnung und Ausführung
von sanitär-, heizungs- und klimatechnischen Anlagen.
Grundfos

Danfoss: Organisation für zukünftiges Wachstum gestärkt

Danfoss setzt auf eine neue Konzernstruktur und führt die Segmente Heating und Cooling in das Segment Danfoss Climate Solutions zusammen, um den Kundenfokus weiter zu stärken und für zukünftige Wachstumschancen bestens gerüstet zu sein.

Trotz der globalen Gesundheits- und Finanzkrise ist der Einfluss der Megatrends, die unsere Welt verändern, relevanter denn je. Deswegen investiert Danfoss in die Zukunft, um Wachstum zu fördern und weiterhin ein starker Technologiepartner für Kunden weltweit zu sein. Die Übernahme von Eaton Hydraulics, die einen wichtigen Meilenstein in der Geschichte von Danfoss darstellt, ist das jüngste Beispiel für den Aufbau einer globalen Führungsposition. Nun geht Danfoss den nächsten wichtigen Schritt, um die führende Rolle in der globalen Kälte- und Wärmeindustrie auszuweiten. Ab dem 1. Januar 2021 entsteht durch den Zusammenschluss der Segmente Heating und Cooling zu dem Geschäftsbereich Danfoss Climate Solutions ein Schlüsselakteur mit starkem Fokus auf eine nachhaltige Agenda. „Mit unserem starken Portfolio, unserer globalen Präsenz und unseren Marktpositionen als Nummer eins und zwei für zukunftsweisende Komponenten, Lösungen und Dienstleistungen haben wir eine sehr gute Ausgangsposition, um noch weiter zu skalieren und führender Global Player entlang der gesamten Wertschöpfungskette zu werden“, sagt Jürgen Fischer, zukünftiger Präsident des Danfoss Climate Solutions Segments. 40 Prozent des gesamten Energieverbrauchs in Städten wird für Kälte und Wärme verwendet. Angesichts der zunehmenden Urbanisierung und des globalen Fokus auf einen nachhaltigen Wandel, bietet Danfoss Climate Solutions ein enormes Potenzial für integrierte energieeffiziente Lösungen. Diese sind erforderlich, um die Ziele des Pariser Klimaabkommens und des Green Deals der EU zu erreichen. „Wir können unseren Kunden noch bessere Services bieten, indem wir zu einem starken, weltweit führenden Partner werden, der alle Schlüsselanwendungen im Bereich Wärme und Kälte abdeckt. Wir sehen bereits, dass Wärmepumpen, die mit erneuerbarer Energie betrieben werden, die wichtigsten Heizquellen der Zukunft sind. Schon heute wird zurückgewonnene Wärme aus Supermärkten und Rechenzentren wieder in die Fernwärmenetze eingespeist“, fügt Jürgen Fischer hinzu. Danfoss sieht sich als führend in der Entwicklung von Energieeffizienztechnologie und Sektorkopplung (Kombination von Wärme- und Kälteanwendungen), die erforderlich sind, um 33 Prozent der weltweiten Emissionen von Gebäuden zu reduzieren. Danfoss Climate Solutions wird rechtswirksam am 1. Januar 2021 mit Jürgen Fischer als Präsident gegründet.

www.danfoss.de