Zeitschrift für Planung, Berechnung und Ausführung
von sanitär-, heizungs- und klimatechnischen Anlagen.
Grundfos

Kermi: Neue Lüftungslösungen für Wohn- und Objektbau

Ob privates Einfamilienhaus oder großes Mietobjekt: Das x-well-Wohnraumlüftungsprogramm bietet für jede Einbausituation die passende Lösung. Ein neues Lüftungsgerät sowie weitere zentrale und dezentrale Systemkomponenten ergänzen aktuell das Portfolio.

Passende Lüftungskonzepte spielen im privaten Wohnbau aber auch für die Wohnungswirtschaft eine entscheidende Rolle, denn Schimmelprobleme bedeuten neben dem Schaden an der Bausubstanz auch Einbußen durch Mietminderung. Weiterhin stellt der Objektbau andere Anforderungen an Lüftungsanlagen als das klassische Ein- oder Zweifamilienhaus. Hierzu baut Kermi sein Programm umfassend aus – bspw. mit den neuen Einrohrlüfter A20/A21, den ALD Außenwandluftdurchlässen und dem beheizbaren Zuluftdurchlass SA500-E. Highlight ist das zentrale Lüftungsgeräte x-well F130.

Für Wohnflächen bis ca. 90 m² hat Kermi das zentrale Lüftungsgerät x-well F13entwickelt. Es ist besonders effizient, platzsparend und flexibel – somit ideal für den Objektbau und auch die Modulbauweise geeignet. Möglich ist die Decken- oder senkrechte Wandmontage. Durch die enorm flache Bauweise kleiner 20 cm findet das neue Gerät auch ganz einfach Platz in Vorwandinstallationen oder abgehängten Decken. Von dort aus lassen sich die Luftschächte in die Räume mit allen herkömmlichen Rohrsystemen realisieren. Mit einem niedrigen Schalleistungspegel von 37 dB arbeitet das x-well F130 Lüftungsgerät sehr leise. Zudem ermöglichen hohe Werte hinsichtlich der Wärmerückgewinnung (88 Prozent / Energieeffizienzklasse A*) und der Elektroeffizienz (0,235 Wh/m³) Förderungen und Mietumlagen im Objektbau.

Alle Unterlagen zu den neuen x-well Produkten stehen über www.kermi.de/raumklima unter der Rubrik Service zum Download oder zur Bestellung bereit.

http://www.kermi.de