Zeitschrift für Planung, Berechnung und Ausführung
von sanitär-, heizungs- und klimatechnischen Anlagen.
Grundfos

Fischer Neuer DUOTEC 12 Zweikomponenten-Dübel


Die fischer DUO-Line bekommt Zuwachs. Der neue DUOTEC 12 ist beides in einem: Kipp- und Spreizdübel. Die jeweilige Funktion aktiviert der 2-in-1-Dübel selbstständig passend zum Baustoff. Er bietet durch die Verstärkung der roten Komponente noch mehr Sicherheit bei der Zug- und Querlastaufnahme in Plattenbaustoffen. Die Skala am Zugband vereinfacht die Wahl der optimalen Schraubenlänge. Bilder: fischer

Fischer erweitert seine DUO-Line um den neuen Nylon- Kippdübel DUOTEC 12 für 6 mm Spanplattenschrauben beziehungsweise M6 Schrauben. Seine Metall-Skelett- Einlage garantiert eine hohe Zug- und Quertragfähigkeit in allen Plattenbaustoffen. Eine Skala am Zugband zur Ermittlung der richtigen Schraubenlänge vereinfacht und beschleunigt die Montage.
Der DUOTEC 12 bietet eine höhere Funktionalität und ein erweitertes Anwendungsspektrum in Plattenbaustoffen. Hierzu zählen Gipskarton, Gipsfaserplatte, Hohlsteindecken, Hohlblockstein, Spannbetonhohldielen, Hohldecken sowie Platten aus Holzwerkstoff, Kunststoff oder Metall.
Wie alle DUOTEC Typen eignet sich die Neuversion durch das rot-graue Kippelement aus glasfaserverstärktem Kunststoff für hohe Lasten in Plattenbaustoffen mit einer Stärke von 9,5 bis 80 mm. Dabei wird die Leistung herkömmlicher Kunststoff-, oder Hohlraumdübel weit übertroffen. Der neue DUOTEC 12 bietet je nach Untergrund eine empfohlene Gebrauchslast von bis zu 1,5 kN. Die Metallverstärkung im Dübel sorgt für zusätzliche Tragfähigkeit bei der Lastaufnahme in allen Plattenbaustoffen – auch bei Holz und Metall. Es lassen sich etwa Mehrfachbefestigungen von Oberschränken mit weniger Dübeln realisieren, was den Aufwand und die Kosten senkt.

DUOTEC-Dübel können wesentlich höhere Lasten aufnehmen als gewöhnliche Kippdübel aus Kunststoff ohne die Gipskartonplatte zu beschädigen. Dies gelingt, indem die graue, weiche Auflagenseite sich nicht in die Plattenoberfläche einschneidet und so eine Beschädigung des tragenden Baustoffs verhindert. Die rote und harte Komponente in Richtung des Hohlraums verteilt die hohen Lasten zusätzlich über die gesamte Auflagefläche.
Das Einsatzgebiet des DUOTEC 12 umfasst jegliche Befestigungsvorhaben an Hohlwänden und -decken. Etwa das Anbringen von Hängeschränken, Regalen, Garderoben, Handtuchhaltern, Handgriffen, Schienen, großen Bildern, Spiegeln, Lampen und Konsolen – zum Beispiel für Fernseher. Als Mitglied der fischer DUO-Line handelt es sich um rot-graue Zweikomponenten-Dübel mit intelligentem Verhalten im Baustoff. So entscheidet der DUOTEC je nach Verankerungs- grund selbstständig, ob er kippt oder spreizt. Befindet sich beispielsweise ein Holzständer hinter der Gipskartonplatte, verhält sich der DUOTEC automatisch wie ein Spreizdübel. So kann der Montagegegenstand auch befestigt werden, wenn hinter der Platte kein Hohlraum ist.

Von seinen Geschwistern mit 10 mm Bohrlochdurchmesser übernimmt der DUOTEC 12 die spezielle Geometrie zur flexiblen Schrauben- und Hakenwahl. Ermöglicht wird dies durch Metallplättchen aus nicht rostendem Stahl in der roten Komponente. Neu ist die Möglichkeit der Verwendung von Schrauben M6. Zur Montage reicht ein handelsüblicher 12 mm-Bohrer. Dies sorgt für eine schnelle und einfache Montage. Das Kippelement ist nur 39 mm lang. Dies vereinfacht die Montage in gedämmten und engen Hohlräumen. Aus den Maßbandmarkierungen des DUOTEC 12 lässt sich zudem die optimale Schraubenlänge zur sicheren Befestigung ableiten.
Mit dem gebogenen Teil des Griffbands lassen sich beim Einbau Hindernisse im Hohlraum ertasten, wie zum Beispiel Unterkonstruktionen, Kabel und Rohre. Der DUOTEC wird einfach per Vorsteckmontage in den Plattenbaustoff eingebracht. Beim Einstecken muss der Anwender das Kippelement parallel zum gerasterten Griffband legen, mit dem dieses flexibel verbunden ist. Dann führt er den Dübel mit der Pfeilmarkierung nach vorne in das Bohrloch ein. Das Griffband dient dem Ausrichten. Mit der darauf angebrachten verschieb- baren Bundhülse lässt sich der DUOTEC fixieren. Der Kippbalken kippt hinter der Platte automatisch um.
Die glasfaserverstärkte Bundhülse wird entlang der Rasterung des Griffbands bündig in das Bohrloch geschoben. Sie verstärkt das Bohrloch und erhöht die Quertragfähigkeit. Die weiße Bundhülse fügt sich glatt und eben in den Veranke- rungsgrund ein. Auf weißen Wänden ist sie also quasi unsichtbar. Der Überstand des Griffbands kann ohne Werkzeug einfach abgebrochen werden. Nun nur noch den Montagegegenstand anschrauben – und fertig. Will man ein Anbauteil abmontieren, zum Beispiel um ihn zu reinigen oder auszutauschen, lässt sich die Schraube lösen ohne dass der Dübel seine Position verliert. Der Dübel hält mehrfaches Ein- und Ausschrauben aus.
www.fischer.group