Zeitschrift für Planung, Berechnung und Ausführung
von sanitär-, heizungs- und klimatechnischen Anlagen.
Grundfos

Kaut Hitachi und Kaut setzen auf grün: Neue Wandgeräte-Serie mit umwelfreundlichem Kältemittel


Das neue DODAI-Wandgerät wird mit dem umwelfreundlichen Kältemittel R32 befüllt und trumpft mit neuem ultraschlanken Design auf.

Die Hans Kaut GmbH, die in Deutschland exklusiv Klimageräte der Marke Hitachi vertreibt, setzt auf grün. Das neue DODAI-Wandgerät wird mit dem umwelfreundlichen Kältemittel R32 befüllt und trumpft mit neuem ultraschlanken Design auf. Die Nachfolgemodelle der Performance LITE-Geräte erfreuen Umwelt und Monteur gleichermaßen.
In wenigen Schritten lässt sich die Geräteabdeckung entfernen und auch der vereinfachte Zugriff auf die Rohrleitungsverbindungen erleichtert die Montage des Performance DODAI R32 – so der vollständige Name der neuen Serie. Aus „leichter“ folgt „schneller“ – das mindert die Installationskosten und steigert den Ertrag.
Der Einsatz des Kältemittels R32, das ein sehr geringes Treibhauspotenzial aufweist, steigert ebenso die Energieeffizienz der Klimageräte. Besonders im Kühlbetrieb erreicht R32 einen höheren Wirkungsgrad und verbessert die saisonale Effizienz (SEER und SCOP) um eine Klasse. Auch die reduzierten Systemrohrquerschnitte der Geräte ergeben durch den Einsatz der umwelfreundlichen Alternatve zu R410A und ermöglichen die Konstrukton von kompakteren und leichteren Geräten.
Ein vermeintlicher Nachteil ist die leichtere Entflammbarkeit. Das Kältemittel R32 wird der Klasse „schwer entflammbar“ zugeordnet. Das heißt, es ist extrem schwer zu entzünden und im seltenen Fall einer Feuerentwicklung, breitet es sich mit einer sehr niedrigen Geschwindigkeit von 0,24 km/h aus. Im Vergleich: Das normale Schritttempo liegt bei 5 km/h.
Auch die Auswirkungen auf die Installation, die die Umstellung auf R32 mit sich bringt, scheinen größer als sie tatsächlich sind. Der Installationsvorgang ändert sich nur geringfügig, da die thermischen Eigenschaften und der Druck von R32 und R410A etwa gleich sind.
Gute Neuigkeiten: Vorhandene Rohrleitungen können wiederverwendet werden, nachdem altes Kältemittel und Öl recycelt- und die Leitungen gründlich gereinigt wurden. Ebenso können auch die meisten Werkzeuge wie gewohnt genutzt werden. Einzige Ausnahmen: Die Recycling-Flasche und das Manometer müssen an das Kältemittel angepasst werden und die Absauganlage muss vom Hersteller für die Verwendung von R32 zugelassen sein.
www.kaut.de