Zeitschrift für Planung, Berechnung und Ausführung
von sanitär-, heizungs- und klimatechnischen Anlagen.
Grundfos

Hansgrohe 15-jährige Erfolgsgeschichte der iBox universal


Die seit 15 Jahren millionenfach bewährte Hansgrohe iBox universal ermöglicht eine einfache und saubere Renovation. Auch die neuen Thermostate und Brausen mit Hansgrohe Select-Technologie passen auf die iBox universal. Foto: hansgrohe

Einfach, schnell, sicher und flexibel Unterputz installieren: Die iBox universal von Hansgrohe feiert aktuell ihr 15-jähriges Jubiläum. Als wahres „Multi-Talent“ erleichtert sie die Unterputz-Montage von über 200 Armaturen-Fertigsets und Duschträumen aus dem breiten Hansgrohe Produktsortiment.

Das ist nicht nur bei Neubauten von Vorteil. Steht ein Generationenwechsel an, kommen Kinder oder ältere Menschen als Badnutzer hinzu, hilft die clevere Installationseinheit sprichwörtlich dabei, mit den neuen Umständen mitzuwachsen. Bestehende Bäder, die bereits mit der iBox universal ausgestattet sind, lassen sich kinderleicht, schnell und sauber modernisieren.
Die ersten Installateure kamen nach der Fachmesse ISH 2001 in den Genuss der vielen Vorteile der iBox universal. „Die Idee war einfach und praktisch: Eine Installationseinheit Unterputz montiert, an der der Installateur alle Wasserträume anschließen kann – und zwar ohne jedes Mal das ganze Badezimmer in eine Baustelle zu verwandeln“, erinnert sich der iBox universal-Erfinder und Leiter des Technischen Service Centers bei Hansgrohe, Alois Schönweger.
Nach dem Motto „Die Eine für alle“ gibt es eine Vielzahl von Fertigsets und Anwendungen, die auf die iBox universal zugeschnitten sind. Inzwischen kann der Installateur nach dem Baukastenprinzip für über 200 verschiedene Armaturenvarianten der Marken AXOR und hansgrohe denselben Grundkörper einbauen. Neben Brausen- und Wannenmischern, sowie Thermostaten bildet die clevere Multifunktionsbox auch die Basis für mehrstrahlige Kopfbrausen aus dem hansgrohe Brausenprogramm. Die Zahl der auf den Grundkörper passenden Funktionen beläuft sich inzwischen auf 16 Funktionslösungen.
Neben der großen Design- und Funktionsauswahl, die der Sanitärfachmann seinem Kunden bis kurz vor der Fertigstellung des Bades anbieten kann, ist die Planungssicherheit ein weiterer Vorteil: Bis zum letzten Moment kann der Installateur die Entscheidung offen halten, welches Fertigset zum Einsatz kommen wird. Denn Grund- und Funktionseinheit können unabhängig voneinander erworben, installiert und montiert werden. Weiteres Plus: Da das Fertigset erst bei der endgültigen Installation geliefert wird, sind Diebstahl oder Beschädigung der Funktionsteile während der Rohbauphase ausgeschlossen. Außerdem entfällt die kostenträchtige Lagerhaltung.
www.hansgrohe.com