Zeitschrift für Planung, Berechnung und Ausführung
von sanitär-, heizungs- und klimatechnischen Anlagen.
Grundfos

Investition in die Arbeitskräfte von morgen


Klaus Herbst, Geschäftsführer HB Gebäudetechnik (zweiter von links), hat Ronald Person vom ZAL-BB (links) und FRÄNKISCHE zusammengebracht

In Zeiten des Fachkräftemangels profitiert der Arbeitsmarkt von der Zusammenarbeit zwischen Industrie und Ausbildungsförderung: Die HB Gebäudetechnik GmbH hat dazu den Bildungsträger ZAL Berlin-Brandenburg GmbH (ZAL-BB) und FRÄNKISCHE Haustechnik zusammen-gebracht.

Klaus Herbst, Geschäftsführer HB Gebäudetechnik in Königs Wusterhausen, weiß, wie schwierig es ist, gut ausgebildete Mitarbeiter zu finden: „Nachwuchs in der SHK-Branche ist Mangelware. Die Anschrift des ZAL-BB in den Unterlagen eines Bewerbers weckte daher sofort mein Interesse und ich wurde nicht enttäuscht. Bereits beim ersten Besuch überzeugte mich das Konzept des gewerblichen Bildungsträgers.“ Ronald Person, Geschäftsführer des ZAL-BB, erläuterte ihm, wie die Industrie nicht nur von der Einrichtung profitiert, son-dern sie auch fördern kann: Fundiertes Expertenwissen und Werkstoffe nam-hafter Firmen bieten dem Berliner Aus- und Weiterbilder einen Mehrwert. Als Kunde von FRÄNKISCHE initiierte Klaus Herbst den Kontakt zwischen dem Bildungsträger und dem Rohrhersteller. Heute unterstützt das Unternehmen, Spezialist für Installations- und Lüftungstechnik, das ZAL-BB umfassend mit Werkzeug und Know-how.

Ausbilder und Unternehmen arbeiten Hand in Hand

Das ZAL-BB bringt Angebot und Nachfrage zusammen: Der Bildungsträger erarbeitet mit Unternehmen wie der HB Gebäudetechnik GmbH individuelle Kurse, die Arbeitskräfte bestmöglich auf ihre Aufgabe vorbereiten sollen. In Zusammenarbeit mit dem Jobcenter informiert der potenzielle Arbeitgeber, hier Klaus Herbst, sowohl junge als auch erfahrene Bewerber über Beschäftigungsmöglichkeiten, und das ZAL-BB erläutert das entsprechende Qualifizierungsangebot. Nach Auswahl der Kandidaten durchlaufen die Bewerber das Schulungsprogramm zum Fachhelfer SHK und steigen nach erfolgreichem Abschluss über ein Praktikum bei der HB Gebäudetechnik GmbH ein. Die Besonderheit: Bereits vor Qualifizierungsbeginn verspricht der Arbeitgeber, die Absolventen bei erfolgreichem Abschluss der Bildungsmaßnahme zu übernehmen. „Mit der Unterstützung des Bereichs Haustechnik der Fränkischen Rohrwerke können wir die individuelle Weiterbildung noch effizienter gestalten und den Teilnehmern zusätzliches Wissen vermitteln“, sagt Ronald Person.

Arbeitswillige profitieren von unterfränkischem Engagement

Das ZAL-BB freut sich über die Unterstützung der Fränkischen Rohrwerke. „FRÄNKISCHE ist ein sehr engagierter Partner und versorgt uns großzügig mit Materialien“, berichtet Person. Neben Werkzeugen stellt der Rohrexperte Pressbacken mit F-Kontur sowie die dazugehörigen Fittings zur Verfügung. Joachim Brockmann, Planerbetreuer bei FRÄNKISCHE im Team Haustechnik, erklärt die Verarbeitung und Handhabung der Werkzeuge und Produkte in den Unterrichtsstunden. „Die Förderung des ZAL-BB wird sehr gut angenommen. Wir freuen uns, unsere Partner im Handwerk zu unterstützen und die künftigen Mitarbeiter gleich mit unseren Produkten vertraut zu machen“, so Brockmann. Der ZAL-BB-Geschäftsführer sieht die Unterstützung von FRÄNKISCHE Haustechnik als positives Signal für andere Firmen, sich ebenfalls für die Zukunft des Fachkräftemarktes einzusetzen. „FRÄNKISCHE hat erkannt, dass die In-dustrie Verantwortung übernehmen muss und davon langfristig profitiert.“

Die ZAL Berlin-Brandenburg GmbH

Im November 2013 gegründet, übernimmt die ZAL Berlin-Brandenburg GmbH heute die Aufgaben der auf dem Bildungsmarkt etablierten ZAL Ludwigsfelde GmbH. Das ZAL-BB ist nach ISO 9001 zertifizierter Weiterbildungsträger, vom TÜV Rheinland als Schweißbildungsstätte autorisiert und Ansprechpartner für Schulungen, Beratung und branchenspezifische Dienstleistungen. Arbeitgeber auf der Suche nach qualifizierten Mitarbeitern und Bewerber, die mittels passgenauer beruflicher Qualifizierung ins Berufsleben eintreten oder zurückkehren möchten, sind beim ZAL-BB an der richtigen Stelle. Die gewerbliche Bildungseinrichtung berücksichtigt die aktuelle Arbeitsmarktsituation und bietet Umschulungen und modulare Qualifizierungen in den Bereichen Industrie, Handwerk und Dienstleistungen an. Zu den 30 Mitarbeitern des ZAL-BB gehören hochqualifizierte Ausbilder, Jobcoaches und Sozialbetreuer, die Arbeitswilligen auch bei Geldfragen oder auf Wohnungssuche unterstützen. Arbeitgeber erklären sich schon vor Beginn der Qualifizierung bereit, die Geschulten nach erfolgreichem Abschluss zu übernehmen. Bis heute haben durch das ZAL-BB bereits um die 450 Absolventen eine berufliche Perspektive gewonnen.
www.fraenkische.com