ZVHSK
Zur Bundestagswahl 2017: Parteien im Fakten-Check

Titelbild des neuen statement. In der Sonderausgabe zur Bundestagswahl hat der ZVSHK
die Parteien zu den für das SHK-Handwerk wichtigen Themen befragt. Bild: ZVSHK


Der Zentralverband Sanitär Heizung Klima hat kurz vor der Bundestagswahl die aktuellen politischen Positionen der Parteien zu den Schwerpunktthemen Energie, Demografie und Bildung erfragt. Bereits im Juni hatte der ZVSHK entsprechende Wahlprüfsteine veröffentlicht. Stellung genommen haben die im Bundestag vertretenen Parteien sowie die Freien Demokraten.
„Wir haben gefragt. Die Parteien haben geantwortet!“ Unter diesem Motto hat der ZVSHK die Ergebnisse seines Parteien-Checks in einer Sonderausgabe seines Meinungsmediums statement veröffentlicht. „Wie zu erwarten war, gibt es zwischen den fünf befragten Parteien sowohl getrennte als auch übereinstimmende Positionen zu den für uns relevanten Themen“, sagt Frank Ebisch, Bereichsleiter Kommunikation im ZVSHK. „Aber es gibt auch interessante Einzelansätze, für die es je nach Koalitionsbildung sicherlich Unterstützung beim politischen Partner geben könnte“.

Abgefragt hat die SHK-Organisation unter anderem, welche Maßnahmen geplant sind, um die Energieeffizienz voranzutreiben. Auch das geplante Auslaufen der Förderung zum Austausch fossil befeuerter Heizungen in 2019 stand auf der Frageliste. Beantworten mussten die Parteien zudem die Frage, ob sie die handwerkliche Ausbildung aufwerten wollen, indem sie die berufliche und akademische Ausbildung als gleichwertig betrachten.
Alle Antworten gibt es zum Nachlesen in voller Länge auf 24 Seiten des neuen statement „Energie, Demografie und Bildung – Parteien beziehen Stellung“. Diese lässt sich unter www.zvshk.de herunterladen.
„Eine Wahlempfehlung sprechen wir natürlich nicht aus“, stellt Ebisch fest. „Aber wir geben unseren Mitgliedern und Marktpartnern mit dem detaillierten Fakten-Check eine gute Orientierung zu den zahlreichen Positionen und Vorhaben der fünf Parteien, die unser Handwerk unmittelbar betreffen.“
www.zvshk.de