Viessmann
Expo 2017 in Kasachstan: Weltausstellung mit Brennstoffzelle, Eisspeicher und Power-to-Gas-Verfahren

Blick auf den Viessmann Stand auf der Weltausstellung Expo 2017 in Astana.


„Future Energy: Action for Global Sustainability“ – unter diesem Motto findet bis zum 10. September 2017 die Weltausstellung in Astana, der Hauptstadt von Kasachstan, statt. Viessmann ist mit drei Zukunftstechnologien vertreten: Eisspeicher, Brennstoffzelle und Power-to-Gas.
Großes Publikumsinteresse, zahlreiche Teilnehmer aus aller Welt und mehr als 250 Fachgespräche allein in der ersten Woche – das ist die Auftaktbilanz des Viessmann Teams auf der Expo 2017 in Astana. Insgesamt kamen rund 200.000 Besucher auf das Gelände der Weltausstellung, unter anderem auch, um sich im EBPA-Pavillon (Energy-Best-Practices-Area) über Leuchtturmprojekte aus den Bereichen erneuerbare und alternative Energien zu informieren.

Erste Expo in Zentralasien
„Der wichtigste Aspekt ist der Austausch von Informationen“, sagt Gulmira Hnatova, Leiterin der sechsköpfigen Viessmann-Repräsentanz in Kasachstan. „Die Expo ist das bisher ehrgeizigste Projekt seit der Unabhängigkeit des Landes und ein beeindruckendes Erlebnis für alle Kasachen.“

„Große Bedeutung der Viessmann Technologien für Kasachstan“
Dem Motto der Weltausstellung („Future Energy“) folgend, zeigt Viessmann als größter Aussteller im EBPA-Pavillon die Zukunftstechnologien Brennstoffzelle, Power toGas und Eisspeicher. „Diese Technologien und ihre Umsetzung haben große Bedeutung für Kasachstan – entsprechend groß war das Interesse nicht nur auf Seiten von Unternehmen und Institutionen, sondern bei allen Expo-Besuchern“, so Hnatova weiter.

Unternehmen seit 2005 im Land vertreten
Viessmann ist bereits seit 2005 mit einer eigenen Repräsentanz erfolgreich auf dem kasachischen Markt vertreten. Zu den wichtigsten Referenzanlagen zählt der internationale Flughafen der Hauptstadt Astana, in dem drei Vitomax 300-LT mit jeweils 3,5 MW Leistung für die Wärmeversorgung eingesetzt sind. Dass auch ein Eisstadion auf Wärmeversorgung angewiesen ist, zeigt die „Barys Arena“, in der die Spiele der nationalen kasachischen Eishockeyliga ausgetragen werden. Hier sind insgesamt fünf Vitomax-Kessel mit einer Leistung von jeweils 2,8 MW verbaut.

Viessmann Kessel auch in Krankenhäusern
Im medizinischen Zentrum des Präsidenten der Republik Kasachstan sorgen drei Vitomax-Kessel mit einer Leistung von jeweils 6,6 MW für eine sichere Wärmeversorgung. Die Einrichtung dient der medizinischen Versorgung von Staatsbediensteten und umfasst auch die Bereiche Gesundheitsvorsorge und Rehabilitation.
www.viessmann.de