Toshiba Klima
Toshibas VRF-System SHRMe als HLK-Produkt des Jahres ausgezeichnet

Product of the Year in der Kategorie Kühlung und Lüftung: die 3-Leiter Version SHRMe.


Nachdem das neue 2-Leiter VRF-System SMMSe von Toshiba im Lauf des letzten Jahres bereits mehrere Auszeichnungen gewonnen hat, steht jetzt auch die 3-Leiter Version SHRMe auf der Gewinnerliste: Bei den von der englischen Fachzeitschrift H&V News jährlich ausgeschriebenen Wettbewerben wurde das SHRMe von der Jury zum Product of the Year in der Kategorie Kühlung und Lüftung gewählt.
In der Begründung heißt es: „Das neuste 3-Leiter Wärmerückgewinnungs-VRF System von Toshiba, das SHRMe, setzt neue Standards für Energieeffizienz und kontinuierliche Heizleistung. Es basiert auf bedeutenden technischen Weiterentwicklungen bei Kompressoren, Steuerung und drahtloser Kommunikation, die der VRF-Technik neue Anwendungsgebiete erschließen.“
Die Jury hebt auch die neue Maßstäbe setzenden ESEER-Werte (Jahreskälteleistungszahl) des Systems hervor. Es erreicht einen ESEER von bis über 8, das ist bei Systemen dieser Größenordnung eine beeindruckende Zahl.

Innovative Technik
Das SHRMe profitiert wie die 2-Leiter Variante von Toshibas eigenentwickelten Doppelrollkolbenverdichtern mit vektorgesteuertem Inverter, einem neuen Wärmetauscherdesign und neuer Regelungstechnik. Die Verdichter verdanken ihre Zuverlässigkeit und Effizienz unter anderem dem neuen Gleitdichtungsschieber mit einer DLC-Beschichtung (Diamond Like Carbon; amorphe Kohlenstoffverbindung). Diese Beschichtung sorgt für verringerten Reibungswiderstand und erhöht die Effizienz des Verdichtungsprozesses.

Hoher Komfort
Hohe Komfortansprüche erfüllt das neue System auch in Hinblick auf einen kontinuierlichen Heizbetrieb. Auch während der üblichen Abtauphase laufen die Innengeräte kontinuierlich weiter und sorgen somit für einen anhaltenden Klimakomfort. Zu diesem trägt auch eine intelligente Strömungssteuerung bei. Alle Innengeräte in einem Raum werden exakt mit der gleichen Menge Kältemittel versorgt, so dass eine kontinuierlich stabile Raumtemperatur gehalten werden kann. Stärke, Neigungswinkel und Richtung der Luftzufuhr aus dem Innengerät können über die Fernbedienung individuell eingestellt werden.

Individuelle Regelung
Über die Fernbedienung kann der Nutzer an seinem Innengerät sowohl eine Solltemperatur für Heizen als auch eine für den Kühlbetrieb einstellen. Nur wenn die angegebene Temperaturspanne verlassen wird, springt das Gerät an. Das erhöht die Effizienz des Systems und spart Energie. Zur weiteren Energieersparnis können bei der Installation von bis zu 8 Innengeräten in einer Gruppe, die über die Umschaltbox angesteuert werden, einzelne Geräte bei Bedarf ein- oder ausgeschaltet bzw. ihre Solltemperatureinstellungen verändert werden. So lassen sich beispielsweise einzelne Geräte abschalten, wenn sie nicht gebraucht werden.

Kommunikation über WaveToolˆ
Eine absolute Neuheit ist das sogenannte Wave-Toolˆ, eine Anwendung, die das Außengerät direkt über ein integriertes NFC Interface mit einem Smartphone verbindet. Damit bekommt der Techniker direkten Zugang zu allen
wichtigen Betriebsdaten des Systems. Das vereinfacht und beschleunigt Inbetriebnahme, Wartung und Fehlersuche. Man braucht lediglich die Wave Toolˆ Anwendung zu öffnen und bekommt die Konfiguration des Systems oder Fehlercodes angezeigt, ohne das Außengerät öffnen zu müssen. Die auf dem Smartphone angezeigten Daten können per E-Mail an andere Empfänger
weitergeleitet werden – zum Beispiel, um sich von einem Techniker im Büro Unterstützung zu holen oder um die Anlagenkonfiguration zu dokumentieren.
www.toshiba-klima.de