ebm-papst
Technologieführer startet Denkfabrik


Feierliche Eröffnung des Entwicklungszentrums in Osnabrück: Links Oberbürgermeister Wolfgang Griesert, rechts Stefan Brandl, Vorsitzender der Gruppengeschäftsführung der ebm-papst Gruppe.
Bild: ebm-papst


Die ebm-papst Gruppe, Weltmarktführer bei Ventilatoren und Motoren aus dem baden-württembergischen Mulfingen hat in Osnabrück sein Forschungs- und Entwicklungszentrum feierlich eröffnet.
In Kooperation mit der auf Gasheiztechnik spezialisierten Unternehmenstochter ebm-papst Landshut werden dort zukünftig verbrennungstechnische Regelungen für Brennwertheizungen entwickelt.
Auf 400 Quadratmetern investierte das Familienunternehmen in neuste Forschungs- und Laborausstattung und beschäftigt im ersten Schritt ein zehnköpfiges Entwicklungsteam.
„Mit dieser Denkfabrik versprechen wir uns eine konsequente Weiterentwicklung unseres Heiztechnik-Know-hows bei Energieeffizienz, Digitalisierung sowie dem Trend hin zu intelligenten Systemen“, erklärt Stefan Brandl, Vorsitzender der Gruppengeschäftsführung der ebm-papst Gruppe. „Durch die Nähe zu unserer holländischen Tochter ebm-papst Heating Systems, zu Bildungsinstituten sowie Fachkräften ist Osnabrück ein sehr attraktiver Standort“, so Brando.
www.ebmpapst.com