Danfoss
Beste Wärmeregulierung

Mit dem Heizkörperthermostat RAW 5010 von Danfoss können Bewohner die Temperatur selbst nachregeln. Bild: Danfoss


In der „test“-Ausgabe 1/2017 von Stiftung Warenteststanden Heizkörperthermostate auf dem Prüfstand – von Produkten mit Drehgriff bis hin zu programmierbaren Thermostaten mit App-Steuerung. Von den zehn Produkten, die Stiftung Warentest untersucht hat, erhielt der Thermostat RAW 5010 von Danfoss die beste Note aller Teilnehmer mit dem Qualitätsurteil „GUT (1,7)“.
Für all jene Bewohner, die viel zu Hause sind, ist der klassische Drehregler am Heizkörper die simpelste Methode, um es schön warm zu haben, ohne dass deswegen die Heizkosten ausufern. Mit Thermostaten wie dem RAW 5010 von Danfoss kann die gewünschte Temperatur je nach Bedarf nachgeregelt werden. Zum Beispiel, wenn für eine Zeit lang die Wohnung verlassen wird.
Stiftung Warentest stellte fest, dass es tatsächlich einen Einspareffekt gibt, wenn die Heizung bei Abwesenheit heruntergefahren wird. Dabei testete die Verbraucherorganisation insgesamt zehn unterschiedliche Thermostate verschiedener Hersteller.
In der Kategorie Wärmeregulierung erzielte der Drehgriff- Thermostat RAW 5010 von Danfoss ein sehr gutes Ergebnis mit einer Benotung von 1,5. Auch bei der Temperaturabsenkung und dem Konstanthalten der Wunschtemperatur erhielt der RAW 5010 im Test eine sehr gute Bewertung. In der Handhabung war die Note von 1,9 die zweithöchste. Ein Drehgriff-Thermostat lasse sich „einfach montieren und leicht bedienen“, so das Urteil von Stiftung Warentest. Was die Wartung angeht, schnitt das Danfoss-Produkt ebenfalls mit einem sehr guten Urteil ab.

Unter den insgesamt zehn getesten Heizkörperthermostaten, darunter vier programmierbare Produkte mit und drei ohne Fernzugriff, bekam der RAW 5010 von Danfoss letztlich mit einem Qualitätsurteil von „GUT (1,7)“ die höchste Note.
www.heating.danfoss.de