Artweger
Das Bessere ist der Feind des Guten: Die Erfolgsstory der Artweger 360

Artweger 360 - 2-teilige Pendeltür in Nische mit zwei Fixteilen, rahmenlos (li) und Artweger 360 Flügel- oder Pendeltür an Fixteil mit kurzer Seitenwand, bündig. Fotos: Artweger


Das Angebot an Duschen ist breit, vielfältig und für Endverbraucher kaum überschaubar. Auch viele Sanitärprofis fragen sich bei den zahlreichen Neuvorstellungen von Duschen: Braucht der Sanitärmarkt noch weitere Modellvarianten und wo sind die Vorteile der Neuheit?
Dass man mit einer echten Innovation auch heute noch Fachpartner und Konsumenten begeistern kann, zeigt die Markteinführung der Duschen-Komplettserie Artweger 360. Bereits im ersten Jahr nach Produkteinführung konnten die ambitionierten Pläne für die neue Serie weit übertroffen werden. 2016 hat das Unternehmen dank der neuen Serie den Umsatz bei Duschen um 13 % gesteigert. „Mit der Komplettserie 360 haben wir am Duschenmarkt einen neuen Impuls gesetzt“, erklärt Artweger-Geschäftsführer Bruno Diesenreiter. „Unsere Kunden sind begeistert vom Variantenreichtum, der sich in gleicher Designlinie kombinieren lässt, und von der vereinfachten Montage, die die Arbeit auf der Baustelle entscheidend erleichtert.“

Mit Kundennutzen zu mehr Umsatz
Die Vorteile für die Installateure lassen sich in drei große Themenbereiche gliedern: Da ist zum einen die außerordentlichen Sortimentsbreite in einheitlichem Design, zum zweiten die vereinfachte Montage und zum dritten das einzigartige 360° TWIN-Scharnier, dank dessen sich die Tür um 180° nach innen und außen schwenken lässt. Diese Funktionalitäten verpackt in exklusiver Formensprache haben dem Unternehmen nicht nur eine Reihe von Designpreisen eingebracht, sondern auch steigende Umsätze im Duschenbereich. Diesenreiter: „Viele Installateure haben bereits die Vorteile für ihre tägliche Arbeit erkannt und reagieren entsprechend positiv darauf."
www.artweger.de