Mitsubishi Electric
Kindern Freude spenden: Mitsubishi Electric unterstützt Florence-Nightingale-Krankenhaus

Gerd Hofer, Vertriebsleiter Deutschland bei Mitsubishi Electric, Living Environment Systems (2.v.l.) übergab stellvertretend für das Unternehmen einen Scheck über 12.000 Euro an die Förderstiftung der Kaiserswerther Diakonie zur Finanzierung des Klinikclown-Projektes im Florence-Nightingale-Krankenhaus Düsseldorf. Dr. Tassilo von Lilien-Waldau, Chefarzt der Kinderklinik des Florence-Nightingale-Krankenhauses (r.) und Angelika Voigt von der Förderstiftung der Kaiserswerther Diakonie (l.), freuen sich zusammen mit Klinikclown Anke Plaßmann über die Spende.


Gemeinsam mit dem Klinikclown Anke Plaßmann lassen die Kinder zweimal in der Woche Krankheit, Krankenhaus, Heimweh und Langeweile eine Zeit lang hinter sich. Fotos: Mitsubishi Electric


Mit 12.000 Euro unterstützt Mitsubishi Electric die Förderstiftung der Kaiserswerther Diakonie zur Finanzierung des Klinikclown-Projektes im Florence-Nightingale-Krankenhaus Düsseldorf.

Bereits seit zehn Jahren geht Anke Plaßmann in der Kinderstation von Zimmer zu Zimmer und sorgt dort regelmäßig für leuchtende Kinderaugen und fröhliches Lachen. Wie wichtig das sowohl für den Körper als auch die Seele ist, kann Dr. von Lilien-Waldau, der das Projekt ins Leben gerufen hat, sehr genau einschätzen. „Lachen ist die beste Medizin. Das zeigen sogar wissenschaftliche Studien, beispielsweise ‚Clownerie als unterstützende Maßnahme in der stationären Pädiatrie‘ der Uniklinik Hamburg-Eppendorf. Lachen stärkt das Immunsystem, fördert richtiges Atmen, lindert Schmerzen, löst Hemmungen, gibt neuen Lebensmut und regt die Fantasie an.“

Gemeinsam mit Klinikclown Plaßmann lassen die Kinder zweimal in der Woche Krankheit, Krankenhaus, Heimweh und Langeweile eine Zeit lang hinter sich und zaubern Seifenblasen in die Luft, basteln Tiere aus Luftballons oder führen „Schneewittchen“ auf.
Anke Plaßmann hat u. a. eine Ausbildung als Schau- und Puppenspielerin und geht liebevoll auf die ganz unterschiedlichen Bedürfnisse der Kinder ein.

„Anstatt Weihnachtspräsente an unsere Kunden zu versenden, nutzen wir den Geldbetrag für ein Projekt aus der Region“, so Hofer. „Wir waren sehr beeindruckt vom Engagement sowohl der Klinik als auch von Frau Plaßmann. Alle setzen sich auf besonders vielfältige Weise für den Heilungsprozess und das Wohl der kleinen Patienten ein. Deswegen unterstützen wir in diesem Jahr gerne dieses Projekt am Florence-Nightingale-Krankenhaus.“

Die Familienmedizin ist einer der medizinischen Schwerpunkte am Florence-Nightinginale-Krankenhaus. Dazu gehören neben der Klinik für Kinderheilkunde mit Kinderschlaflabor, Neonatologie und pädiatrischer Intensivmedizin sowie Sozialpädiatrischem Zentrum, die Klinik für Kinderchirurgie als operatives Zentrum für Kinder in Düsseldorf sowie die Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe mit über 2.000 Entbindungen im Jahr.

Die Kaiserswerther Diakonie gehört zu den großen und ältesten diakonischen Sozial-, Gesundheits- und Bildungsunternehmen in Deutschland. Seit 180 Jahren prägt sie den Düsseldorfer Norden und ist überall im Stadtteil Kaiserswerth präsent. Zu ihr gehört auch das Florence-Nightingale-Krankenhaus. Die Förderstiftung wurde 2008 als rechtlich selbstständige Stiftung ins Leben gerufen, um Spenden und andere Fördermittel zur Finanzierung der Aufgaben der Kaiserswerther Diakonie zu akquirieren.

Weitere Informationen auch unter: Mitsubishi-Electric-Platz 1, 40882 Ratingen, E-Mail: les@meg.mee.com, Tel.: 0 21 02. 4 86 - 0 und
www.mitsubishi-les.com