HEAT-Kongress
Positionsbestimmung für den Wärmemarkt

Der vierte HEAT-Kongress wird am 7. November in Berlin stattfinden.
Foto: IWO



Mehr als 150 Teilnehmer aus Politik und Wirtschaft werden am 7. November 2016 zum vierten HEAT-Kongress im dbb forum an der Friedrichstraße in Berlin erwartet.


Im Zentrum der Hauptstadt diskutieren dann Unternehmer, Politiker, Energieexperten und Medienvertreter über die Herausforderungen und Rahmenbedingungen der Wärmewende. Ausrichter der Veranstaltung, die als eines der wichtigsten Netzwerktreffen für den deutschen Wärmemarkt gilt, sind das Institut für Wärme und Oeltechnik (IWO) sowie der Bundesverband mittelständischer Mineralölunternehmen (UNITI).
Im Mittelpunkt des Kongresses werden insbesondere der aktuelle Stand der Energiewende im Gebäudebereich und die Debatte um die weitere Vorgehensweise stehen. Unter anderem wird ein Vertreter des Bundesumweltministeriums ein Impulsreferat zum Pariser Klimaabkommen sowie zum Klimaschutzplan 2050 der Bundesregierung halten. Weitere zentrale Fragen des Kongresses lauten: Welche konkreten Maßnahmen sollen die politisch Verantwortlichen in der laufenden Legislaturperiode noch umsetzen, welche nicht? Und wie sind die Erwartungen für die Zeit nach der Bundestagswahl 2017?
www.zukunftsheizen.de/Veranstaltungen