HDG
Alleskönner feiert Jubiläum

Der 25.000ste HDG Euro kurz vor Verlassen der Endfertigung im Massinger HDG Werk mit v.l. Robert Kaltenhauser, Robert Wimmer, Christopher Hill Lee, Albert Rettenbeck, Meister Johannes Tanzer und Marcus Gruber.


Seit seiner Markteinführung begeistert der Scheitholzkessel HDG Euro leidenschaftliche Holzheizer in ganz Europa. 25.000-mal wurde der „Alleskönner“, wie der Euro aufgrund seiner unerreichten Brennstoff-Flexibilität genannt wird, bisher produziert. Für das niederbayerische Familienunternehmen HDG ist das ein Grund zum Feiern – mit einer exklusiven Jubiläumsaktion und einem Preisvorteil von bis zu 1.000 Euro.

„Seit über 38 Jahren entwickeln wir vielseitige, ausgereifte und langlebige Produkte für unterschiedlichste Einsatzbereiche. Der HDG Euro steht wie kein zweiter für diese Werte. Das war und ist die Grundlage des Erfolgs, den wir aktuell feiern dürfen“, freut sich HDG Geschäftsführer Martin Ecker über die einzigartige Geschichte dieses Scheitholzkessels. 25.000 Kunden haben sich bisher für den „Alleskönner“ entschieden und ihn so zum meistverkauften Scheitholzkessel seiner Klasse gemacht.
Von Anfang an setzte die Modellreihe Maßstäbe, denn bis heute kommt kaum ein anderer Scheitholzkessel mit mehr unterschiedlichen Holzbrennstoffen zu Recht wie der Euro – vom „klassischen“ Scheitholz über Hackschnitzel, Späne und Spänebriketts bis hin zu Holzreststoffen. Gerade deshalb ist er vor allem bei Land- und Forstwirten, holzverarbeitenden Betrieben und größeren Privathaushalten so beliebt. Über die Jahre wurde der flexible Scheitholzkessel stetig weiterentwickelt – auch mit den Erfahrungswerten der Euro-Heizer, die vielfach zu „Euro-Fans“ geworden sind und auf ihren Kessel schwören. Erst Anfang des Jahres wurde die neueste Variante präsentiert – gestaltet in der neuen, ausgezeichneten HDG Designlinie und mit der innovativen Heizungsregelung HDG Control mit Touch-Display.
Der 25.000ste HDG Euro hat seine neue Heimat indes im niederbayerischen Pfarrkirchen, nur rund 30 Kilometer vom HDG Werk in Massing entfernt, gefunden. Für den neuen Besitzer, Franz Edmaier, war von Anfang an klar: „Der HDG Euro wird mein neuer Heizkessel!“ Der Eigentümer der gleichnamigen Zimmerei (www.zimmerei-edmaier.de) erklärt seine Begeisterung so: „In einem Betrieb wie dem unseren fallen unterschiedlichste Holzreste an. Wir waren also auf der Suche nach einem Heizkessel, der damit wirklich problemlos zurechtkommt und in holzver- und -bearbeitenden Betrieben auch für die Verbrennung von lackiertem Holz geeignet ist. Der HDG Euro hat uns dann in allen Belangen überzeugt.“
Wer wie Franz Edmaier zum Euro-Fan werden möchte, genießt im Rahmen der HDG Jubiläums-Aktion noch bis Jahresende einen Preisvorteil in Höhe von bis zu 1.000 Euro.
www.hdg-bavaria.com/de/euro