strasser: Neues Lieferprogramm

 Verfasst am 23.03.2020

Kompetenz auf den Punkt -das neue Lieferprogramm von strasser.

Einfach machen! Auch im neuen Lieferprogramm 2020 erfüllt strasser den Anspruch, Fliesenlegerprofis die Arbeit so leicht wie möglich zu machen. Der Spezialist für Systeme zur professionellen Verlegung von Fliesen-, Platten und Naturwerksteinbelägen der Sievert AG (Osnabrück) zeigt am Beispiel von tollen Referenzen, wie das in der Praxis klappt. Know-how pur gibt es zum Thema Verlegung im kapillarpassiven Mörtelgefüge, dem strasser ein ganzes Kapitel im neuen Lieferprogramm widmet.
„Wir von strasser sind anders. Wir reden nicht um den heißen Brei und eiern auch nicht beim Sortiment herum. Im Gegenteil. Wir zeigen auch im Lieferprogramm 2020, dass die Profis im Fliesenlegerhandwerk mit unseren fünf Systemen und dem leistungsfähigen Kernsortiment von sechs Produkten für nahezu 90 Prozent aller Anwendungen bestens aufgestellt sind“, sagt Ron Achteresch, Produktmanager für Fliesenverlegesysteme bei strasser.  Im neuen Lieferprogramm 2020 kommen die wasserundurchlässigen Produkte von strasser groß raus. Als Leitthema steht das kapillarpassive Mörtelgefüge im Fokus für mehr Ausführungssicherheit im Feucht- und Nassraum. Diese hierfür entwickelten Produkte heben sich von der Masse ab und damit das gleich jeder sieht, sind sie mit einem -W (für Wasserundurchlässigkeit) im Namen gekennzeichnet: der Zementfeinestrich BASE ZFE-W, der Zementestrichbinder BASE ZEB-W, der Fliesenkleber FLEX K-W sowie der Mittelbett Mörtel FLEX MBM-W bilden das wasserundurchlässige Sortiment bei strasser. „Bei einer nicht fachgerechten Ausführung in der Abdichtung kann die Verwendung herkömmlicher Dünnbettmörtel aufgrund der Kapillarwirkung zu Problemen führen. Im Extremfall bis hin zur permanenten Durchfeuchtung des kompletten Baukörpers. Hier kommt die wasserundurchlässige Technologie von strasser ins Spiel, die wir gleich in drei mehrphasig hydrophobierten, einkomponentigen Produkten anbieten. Diese sorgen für eine verglaste Oberfläche, die keine Feuchtigkeit durchlässt“, erklärt Ron Achteresch. Die kapillarpassiven Systeme bieten ein extra Plus an Sicherheit und Hygiene. Wasser wird weder transportiert, noch kann es unter Druck eindringen. Auch bei angrenzenden Fliesen und Natursteinen an Parkett sowie anderen Belägen bietet das System den entscheidenden Sicherheitsvorteil.

www.sievert.de