Villeroy & Boch: Gedenken an Luigi Colani

 Verfasst am 07.10.2019

Innovativ, Mutig, Revolutionär – Villeroy & Boch gedenkt Luigi Colani .

Es war eine denkwürdige Zusammenarbeit, die bis heute die Unternehmensgeschichte prägt: 1975 beauftragte Villeroy & Boch den Designer Luigi Colani mit der Gestaltung einer kompletten Badezimmerausstattung. Die Entwürfe des Designers, der für seine futuristischen Designs und organischen Formen berühmt wurde, läuteten die Entwicklung des Bades hin zu einem Wohn- und Lebensraum ein. Darüber hinaus entwickelte er auch ergonomische Keramikspülen für das Unternehmen. Im Alter von 91 Jahren ist Luigi Colani nun in Karlsruhe gestorben.

Von der Nasszelle zum Wohnraum: Der Auftrag an Colani lautete, im Blick auf die besonderen Bedürfnisse des Menschen in diesem sehr privaten Raum ein Ambiente des Wohlbefindens und der körperlichen und seelischen Entspannung zu schaffen. Mit der Kollektion Colani begann für Villeroy & Boch eine neue Ära. Von nun an prägte das Design die Sanitärkollektionen, das Angebot wurde reichhaltiger und nicht zuletzt ergänzt durch eine Farbpalette, die das emotionale Element und die Individualität des Einzelnen berücksichtigte. Luigi Colani wurde am 2. August 1928 in Berlin geboren. Er studierte Bildhauerei und Malerei an der Berliner Kunstakademie und später Aerodynamik und Ultraleichtbau an der École polytechnique in Paris. Für namhafte Hersteller designte Colani Autos und Rennwagen, aber auch Möbel, Geschirr, Kameras und Kleidung. Berühmt wurde er durch seine unverwechselbare Formensprache, die seine Kenntnisse in Aerodynamik und Ergonomie mit seiner Liebe zu organischen, biomorphen Designs vereinte.

www.villeroy-boch.com