Wolf: Unternehmenskultur erlebbar machen

 Verfasst am 07.02.2019

In der neuesten Folge interessierte die Wolf Junior Reporter Lena Spannrad, Lea Kuffer und Valentin Fisch, welche Aufgaben in Zeiten der allgegenwärtigen Digitalisierung die IT-Abteilung bei Wolf beschäftigen. Bild: Wolf GmbH

Eine gut geführte, interne Kommunikation ist besonders in Unternehmen mit vielen Mitarbeitern wichtig, um die Unternehmenskultur zu transportieren und die Belegschaft kontinuierlich über die Vorgänge in anderen Abteilungen zu informieren.

Dabei beschreitet der Heizungsspezialist Wolf immer neue Wege: Ein Leuchtturmprojekt der HR-Abteilung ist das unterhaltsame und informative Videoformat „Wolf Junior Reporter“. In den Reportagefilmen besuchen drei Mitarbeiterkinder als Interviewer unterschiedliche Unternehmensbereiche und befragen die Angestellten zu ihren Aufgaben bei Wolf. In der neuesten Folge interessierte die Wolf-Junior-Reporter, die aus einem wechselnden Team von Mitarbeiterkindern bestehen, welche Aufgaben in Zeiten der allgegenwärtigen Digitalisierung die IT-Experten bei Wolf beschäftigen. Lena, Lea und Valentin lernen die Mitarbeiter der vier Abteilungsbereiche IT-Infrastruktur, Konfigurator, SAP und Dokumentenmanagement sowie IT-Bereichsleiter Gerhard Ruhland kennen. Sie sind ein wichtiger Teil im Unternehmen, denn jeder Wolf Mitarbeiter hat Berührungspunkte mit der IT. Damit die Interviews auch wirklich authentisch sind, kennen die Interviewpartner die Fragen vorher nicht und antworten so ganz spontan.

Alle Videos der Junior Reporter und weitere Informationen zu WOLF als Arbeitgeber finden Sie auf der Website des Unternehmens unter http://www.wolf.eu/karriere/.

http://www.wolf.eu