Palazzetti: Die neue Dimension des Holzes

 Verfasst am 06.12.2018

Im Bewusstsein, dass der Zauber des Holzes mit hoher Technologie und höchsten Leistungen vereinbar ist, hat Palazzetti bei Elsa gleichermaßen auf Schönheit, Effizienz und Zuverlässigkeit gesetzt.

Palazzetti präsentiert ‚Elsa‘, einen innovativer Scheitholzofen, bei dem Tradition und Technologie aufeinandertreffen und zu einem zeitlosen, zuverlässigen und hochleistungsfähigen Ofen verschmelzen.

‚Elsa‘ ist ein Sinnbild traditioneller Ästhetik: Die rechteckige, vertrauenserweckende Form, die starken Beine aus Gusseisen und die wertvolle Keramikverkleidung, die das Gefühl von Wärme und Komfort vermittelt. Das harmonische Aussehen wird durch ein hoch technologisches Herz ergänzt, das dem Holz eine völlig neue Dimension schenkt: Die im Inneren untergebrachte Feuerstätte ‚Ecopalex 66 T Glass‘ zeichnet sich durch innovative technologische und funktionelle Merkmale aus. Ein Design mit modernen und essentiellen Linien, die dem Feuer die Rolle des Hauptdarstellers überlassen. Ein spezielles automatisches Ventil erhöht den Kaminabzug beim Öffnen der Tür, um einen eventuellen Rauchaustritt in den Raum zu verhindern. Beim Schließen der Tür wird der Abzug wieder verringert, was zu einer Optimierung derLeistungsfähigkeit der Feuerstätte führt. Die Feuerstätte besteht aus Thermofix mit besonderer Stärke:Dieser helle Feuerbeton mit hohen Leistungen optimiert die Abstrahlung, verbessert die Verbrennung und hebt die Leuchtkraft der Flamme hervor. Für garantiert hohe Leistungen bietet Elsa auch die Möglichkeit, die Luftzufuhr für die Nachverbrennung zu kanalisieren, wobei sich diese auch mit einem Dimmer regeln lässt. Dank eines möglichen Luftkanalanschlusses kann ‚Elsa‘ mehrere Räume beheizen: Dieses System erlaubt die Verteilung der Wärme über eine Strecke von bis zu 20 Laufmeter – 10 Laufmeter pro Kanal (mit Durchmesser von 8 cm).

Auch die neue Produktreihe IKI Line vermittelt ihre ganze zeitgenössische Modernität über die Tradition der Holzverbrennung. Dank der auf die Zukunft ausgerichteten Ästhetik beeindrucken die Modelle auf den ersten Blick durch die dem Raum geschenkte Helligkeit: Die ganz aus Glaskeramik gefertigte Tür bietet einen großzügigen Blick auf das Feuer, die helle Farbe der Feuerstätte verstärkt hingegen den warmen Schein der Flamme. Die Struktur besteht aus lackiertem Stahl und bildet den Rahmen für die Feuerstätte aus dem speziellen Schamottmaterial Thermofix, das die Abstrahlung optimiert, die Verbrennung verbessert und hohe Leistungen garantiert. Darüber hinaus gewährleistet die eingebaute O2-Ring-Technologie eine Verringerung der Kohlenmonoxid- und Feinstaubemissionen. Die Tür selbst hat einen innovativen Öffnungsmechanismus nach oben, wodurch sie leicht und mühelos zu handhaben ist. ‚Iki Line‘ umfasst drei Versionen, die alle entweder einfach direkt als Ofen oder als Feuerstätte für den Einbau in einen Rahmen aus Gipskarton verwendet werden können und sie hat eine Reihe von Grundgestellen-Holzablagen aus Stahl und Glas im Programm, die unter der Feuerstätte oder seitlich plaziert werden können.

http://www.palazzetti.it