Frenger: Effiziente und intelligente Produkte so gefragt wie nie

 Verfasst am 20.11.2018

Die Tagungsteilnehmer waren sich einig, dass der Schwerpunkt auf der Forschung und Entwicklung effizienter Produkte liegt. Bild: Frenger Systemen BV

Anlässlich der technischen Tagung der ITGA am 24. Oktober 2018 waren sich die Teilnehmer einig, dass die Forschung und Entwicklung effizienter Produkte weiter voranzutreiben ist.

Dabei wurden sowohl der zuverlässige Betrieb von Kalt- und Kühlwasserkreisläufen wie auch die Betreiberverantwortung für wasserführende Systeme thematisiert. In der Mittagspause fand eine Führung durch den Betrieb des gastgebenden Unternehmens Frenger Systemen BV statt. Dabei konnten die Teilnehmer die Produktion von effizienten Deckenstrahlplatten hautnah miterleben. Nach dem Referat über die F-Gase-Verordnung und die aktuelle Kältemittelsituation im Anlagenbau folgte ein Vortrag über den Entwicklungsstand von Building Information Modeling (BIM). „Nie war Effizienz so wichtig wie heute“, so Dr.-Ing. Klaus Menge, Vorsitzender des Zentralen Technischen Ausschusses im Bundesindustrieverband Technische Gebäudeausrüstung e. V. (BTGA). „Selbst kleine Wirkungsgradverbesserungen führen auf Dauer zu erheblicher Ressourcenschonung. Daher ist die ständige Weiterentwicklung bestehender Produkte in allen Bereichen der TGA ein Muss. Beim ITGA können wir Potentiale für mehr Energieeffizienz ausloten, damit die Energiewende ein Erfolg wird.“

Dr. Florian Festl, Geschäftsführer des ITGA Bayern, Sachsen und Thüringen e. V., sagt dazu: „Die höchste Energieeffizienz ist deshalb bei öffentlichen Vergabeentscheidungen gesetzlich vorgegeben. Deshalb findet ein reger Gedankenaustausch statt, um durch den technischen Fortschritt weitere Energieeinsparungen zu ermöglichen.“

http://www.itga-suedost.de

http://www.frenger.de