GHM: Kanzlerin wird Unternehmerfrauen auf der IHM besuchen

 Verfasst am 02.11.2018

Auf der UFH-Fachtagung 2018 (v. li): UFH-Bundesvorsitzende Heidi Kluth, Keynote Speakerin Sabine Asgolat, Carola Greiner, Vizepräsidentin der Handwerkskammer für München und Oberbayern, Keynote Speakerin Cornelia Poletto und UFH-Pressesprecherin Margit Niedermeier. Bild: GHM/Marcus Schlaf)

Die Fachtagung des Bundesverbands der Unternehmerfrauen im Handwerk (UFH) im Rahmen der Internationalen Handwerksmesse 2019 steht unter besonderen Vorzeichen: Diesmal wird Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel bei den Unternehmerfrauen zu Gast sein.
„Frauen sind eine Bereicherung für das Handwerk“, sagt Heidi Kluth, Vorsitzende des Bundesverbands der Unternehmerfrauen im Handwerk. Die Organisation hat es sich zur Aufgabe gemacht, Frauen im Handwerk zu fördern, ihre Führungsrolle zu stärken, weibliche Nachwuchskräfte für eine handwerkliche Ausbildung zu begeistern und das Netzwerk von Frauen im Handwerk auszubauen. Dazu soll auch die Fachtagung „Frauen imHandwerk – Zukunft gestalten“ beitragen, die sich an Unternehmerinnen, Entscheiderinnen und Meisterinnen im Handwerk sowie Auszubildende und Gesellinnen richtet – und auch männliche Kollegen sind willkommen. Am Freitag, 15. März 2019, findet die Tagung bereits zum dritten Mal im Rahmen der Internationalen Handwerksmesse in München statt und hat in dieser Zeit dazu beigetragen, die Wahrnehmung für die Unternehmerfrauen im Handwerk zu stärken.