FGK: Verbraucher investieren in hochwertige Klimatechnik

 Verfasst am 08.10.2018

Wann wird‘s mal wieder richtig Sommer, wäre in diesem Jahr sicher kein Hit geworden. Viele Eigenheimbesitzer, Arbeitgeber und Ladenbetreiber entschieden sich daher für den Erwerb einer Klimaanlage.

Der Fachverband Gebäude-Klima e. V. (FGK) schätzt, dass in diesem Jahr 15 bis 20 Prozent mehr Splitgeräte als in den Vorjahren verkauft wurden. Grund: zum einen die durchgehend heißen Temperaturen, zum anderen ein verändertes Kaufbewusstsein. Der bisherige Absatz lag bei ungefähr 200.000 Anlagen pro Saison. Die Zahlen erfassen allerdings nur Split- und VRF- Klimasysteme (variable refrigerant flow: variabler Kaltmittelstrom) und nicht die mobilen Einzelgeräte, die in Baumärkten und im Internet gekauft werden.

Die höherwertigen Multisplit- und VRF-Klimasysteme zeichnen sich durch ihre leise Arbeitsweise sowie energieeffiziente und effektive Kühlleistung aus. Somit amortisieren sich die höheren Anschaffungs- und Installationskosten nach kurzer Zeit. Diese Geräte müssen von einem Fachmann installiert werden, um die genannten Vorteile zu erhalten.

http://www.fgk.de