Grohe: Ausbildungsbeginn an allen Standorten

 Verfasst am 10.09.2018

Auszubildende von GROHE in Nordrhein-Westfalen. Bild: Grohe

Insgesamt 27 junge Menschen haben zjetzt bei Grohe ihre Ausbildung angefangen – vier am Standort Porta Westfalica (Nordrhein-Westfalen), neun in Lahr (Baden-Württemberg), zehn in Hemer (Nordrhein-Westfalen) sowie vier Auszubildende, die in Hemer und Düsseldorf ausgebildet werden. Zur Begrüßung und zum gegenseitigen Kennenlernen fanden zum Ausbildungsauftakt sowohl in Hemer als auch in Lahr zweitägige Einführungsveranstaltungen für die neuen Auszubildenden der drei deutschen Produktionsstandorte sowie der Grohe Zentrale in Düsseldorf statt. Beginnend mit dem neuen Ausbildungsjahr bildet Grohe in Deutschland aktuell insgesamt 87 junge Menschen aus.

Insgesamt bietet Grohe angehenden Auszubildenden 20 verschiedene Ausbildungsgänge an. Ein breites Angebot, bei dem die Wahl manchmal schwerfallen kann. Die neuen Auszubildenden bei Grohe haben ihre Wahl bereits getroffen. Die Berufsbilder reichen vom Maschinen- und Anlagenführer, Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik, über den Gießereimechaniker bis hin zum Zerspanungsmechaniker. Aber auch kaufmännische Azubis starten im neuen Ausbildungsjahr ihren beruflichen Werdegang und werden zum Industriekaufmann oder in dualen Studiengängen zum Bachelor of Arts oder Bachelor of Engineering ausgebildet.

Im Grohe-eigenen Werksunterricht werden Auszubildende individuell nach den jeweiligen Bedürfnissen geschult und gefördert. Neben dem Vertriebspraktikum „Azubi on Tour“, das hautnah Einblicke in die Vertriebswelt bietet, gibt es je nach Ausbildungszweig ebenfalls die Möglichkeit, ein Praktikum in einer ausländischen Grohe-Vertriebsgesellschaft mit einer Dauer von bis zu drei Monaten zu absolvieren. Aber auch die betriebliche Weiterbildungsakademie „GROHExcellence“ bietet eine Vielfalt an Themen, mit denen Azubis sich auch fachfremde Fertigkeiten aneignen können. Ausbildungsstandards und das hohe Engagement der Auszubildenden greifen eng ineinander und Freude am Lernen wird zugleich Pure Freude an Wasser, das Element, das ab sofort eine zentrale Rolle im Leben der frischen Auszubildenden spielen wird. Das Konzept zahlt sich aus. Bereits zum fünften Mal wurde ein Grohe-Auszubildender unter deutschlandweit 33.000 Auszubildenden durch die Industrie und Handelskammer zum „Besten Auszubildenden des Jahres“ erklärt.

Neben den eigenen Auszubildenden unterstützt Grohe über sein Dual Tech Programm junge Menschen in Manila-Tondo auf den Philippinen. Seit 1971 haben insgesamt 21.000 Mädchen und Jungen ihre Ausbildung im Jugendzentrum Don Bosco in Manila erfolgreich abgeschlossen und danach einen Job gefunden. Mit diesem Programm besetzt Grohe nicht nur freie Stellen in den eigenen Reihen vor Ort, sondern hilft der Gesellschaft als Ganzes auf praxisnahe Weise, indem jungen Menschen marktrelevante Fähigkeiten vermitteln werden.

www.grohe.com