DEPV: Preis für Holzpellets im August stabil

 Verfasst am 18.08.2018

Brennstoffkosten in Deutschland (Stand August 2018). Bild: Deutsche Energieholz- und Pellet-Verband e. V.

Im Vergleich zu Juli ist der Pelletpreis im August konstant geblieben, wie der Deutsche Energieholz- und Pellet-Verband e. V. (DEPV) berichtet.

Der Durchschnittspreis für eine Tonne (t) Pellets bei Abnahme von 6 t beträgt 0,5 Prozent mehr als im Vormonat. Im Vergleich zu August 2017 ist das an leichter Anstieg von 3,1 Prozent. Der Preisvorteil zu Heizöl beträgt knapp 31 Prozent, zu Erdgas 20 Prozent.

„Der Pelletpreis verharrt im Bundesdurchschnitt noch auf seinem niedrigen Sommerni- veau. Erste Anzeichen, dass es damit bald vorbei sein könnte, zeigen sich allerdings schon im Norden und Süden, wo Preise für einige Abnahmemengen bereits leicht ange- zogen haben. Jetzt sollten die Heizungsbetreiber aktiv werden, die ihr Lager für den Winter noch nicht aufgefüllt haben“, rät DEPV-Geschäftsführer Martin Bentele.

Im Winter rechnet der Verband mit der saisonüblichen Preissteigerung, deren Höhe abhängig vom Witterungsverlauf ist. Dazu können Verzögerungen in der Auslieferung kommen, wenn das Winterwetter den Transport erschwert oder bei vielen Kunden„über Nacht“ gleichzeitig das Lager befüllt werden muss.

http://www.depv.de