Kermi: Charmant verschlossen

 Verfasst am 09.08.2018

Bei allen Kermi WALK-IN Duschkabinen besteht die Möglichkeit, diese nachträglich mit einer Tür zu verschließen. Das WALK-IN Erlebnis bleibt erhalten, geduscht werden kann in einer geschlossenen, warmen Duschkabine. Bild: Kermi GmbH

Die Duschkabinenserie PEGA von Kermi überzeugt nicht nur durch ein sanft gerundetes Design und ein einzigartiges Angebot an Serienmodellen. PEGA bietet auch die Möglichkeit, alle Kermi WALK-IN Duschen nachträglich mit zwei verschiedenen Türvarianten zu verschließen – und das ganz ohne Maßanfertigung.

Offene WALK-IN Duschen sind trendig und bieten einen ungehinderten Zugang zur Dusche. Nur genau das stellt für manche Verbraucher ein Problem dar, denn Sie unterschätzen die kalte Zugluft. Ist die Duschkabine erst eingebaut, fröstelt so mancher beim Duschen. Aber keine Panik – Kermi bietet die Möglichkeit Duschen nachträglich zu verschließen. Die Serie PEGA bietet hier eine sehr charmante Lösung. Denn dank identischer Glas- und Profilhöhe können alle WALK-IN Lösungen von Kermi mit einer serienmäßigen PEGA-Tür ohne oder mit feststehendem Segment verschlossen werden. Man benötigt keine Maßanfertigung. Die PEGATür mit Serienhöhen 1850 und 2000 mm und 6 mm starkem Einscheiben-Sicherheitsglas passt immer und fügt sich mit einer dezenten Streifdichtung ideal an das feststehende Glassegment an. Das WALK-IN Erlebnis bleibt erhalten, aber geduscht werden kann in einer geschlossenen, warmen Duschkabine.

http://www.kermi.de