BV des Schornsteinfegerhandwerks: Wir beraten Deutschland

 Verfasst am 15.07.2018

Vom 25. bis 28. Juni 2018 fand in der Handelskammer Hamburg der 134. Bundesverbandstag des Schornsteinfegerhandwerks mit verschiedenen Veranstaltungen und einer begleitenden Schornsteinfegermesse statt.

Derzeit prägen das Handwerk vor allem folgende Themen: Emissionen aus Holzfeuerungen, Sicherheit von Feuerstätten (KÜO) sowie die Wärmewende in deutschen Heizungskellern. Mit dem Motto „Sicherheit und Energieeffizienz – Wir beraten Deutschland“ positionieren sich die 7.500 Schornsteinfeger-Innungsbetriebe als Partner des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi). Seit 2017 kennzeichnen bevollmächtigte Bezirksschornsteinfeger über 15 Jahre alte Öl- und Gas-Heizkessel mit einem Energieeffizienzlabel. Das Label soll helfen, den Heizungsbestand nach und nach zu modernisieren.

Mit Hinweis auf die Zahl der tödlichen Kohlenmonoxid-Unfälle (eigene Erhebungen: 12 Tote, davon 5 durch Feuerungsanlagen von Januar bis April 2018) erinnert der Bundesverband an die Notwendigkeit einer unabhängigen Überprüfung von Feuerstätten durch den Schornsteinfeger. Mehr als 1,4 Millionen Mängel an bestehenden, neu installierten und wesentlich geänderten Anlagen zeigen, dass selbst moderne Anlagentechnik nicht per se eigensicher ist.

Während der abschließenden, öffentlichen Veranstaltung am 28. Juni sprachen u. a. Vertreter der Bundes- und Kommunalpolitik sowie Verbändepartner über das Schornsteinfegerhandwerk als Glücksbringer und traditionelles Handwerk mit Aufgaben im Bereich von Energieberatung, Energieeffizienz und Sicherheit.

http://www.schornsteinfeger.de